Brandfall in Ennenda

Am Donnerstag, 25. Oktober 2018, ca. 13.35 Uhr, kam es an der Bergstrasse in Ennenda zu einem Brandfall in einer Küche.




Die Bewohnerin einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus riss eine brennende Pfanne vom Herd und begab sich mit ihrem Kleinkind ins Freie. Zwei Passanten kamen hinzu, alarmierten die Feuerwehr und machten den 1. Angriff, indem sie die brennende Pfanne löschten. Die Feuerwehr Glarus rückte aus und bekämpfte den Rauch. In der Küche wurde eine stark verkohlte Pfanne auf dem Fussboden angetroffen. Die Bewohnerin wurde zur Kontrolle und Behandlung einer Brandverletzung ins Kantonsspital Glarus überführt. Es entstand Sachschaden an der Kücheneinrichtung. Von Feuerwehr und Polizei standen 25 Personen im Einsatz.