Brandfall in Glarus

Am Dienstag, 27. Januar, 09.20 Uhr, ereignete sich in einem Mehrfamilienhaus an der Oberen Erlenstrasse in Glarus ein Brandfall.



Aus noch ungeklärten Gründen kam es in der Küche einer Mietwohnung zu einem Brand. Ein Elektriker, der im Mehrfamilienhaus arbeitete, hatte Rauch aus der Wohnung im 1. Stock bemerkt. Er alarmierte den Feuerwehrnotruf und verständigte die Bewohner, welche sich in Sicherheit brachten. Zwischenzeitlich konnte der Mieter den Brand in seiner Küche unter starker Rauchentwicklung löschen. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Glarus konnten den Brand rasch unter Kontrolle bringen. Es wurde niemand verletzt.

Von Feuerwehr und Polizei standen rund 20 Personen im Einsatz. Der Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. Die Brandursache wird untersucht.