Brandfall in Glarus

Am Donnerstag, 18. August, 16.15 Uhr, ereignete sich beim Kleinwasserkraftwerk Walzmühle in Glarus ein Brandfall.




Nach ersten Erkenntnissen entwickelte sich der Brand aufgrund eines technischen Defektes. Anwohner bemerkten starke Rauchentwicklung im Erdgeschoss auf der Ostseite des Gebäudes und verständigten den Feuerwehrnotruf. Die Feuerwehr Glarus konnte den Brand rasch unter Kontrolle bringen. Es wurde niemand verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf über Hunderttausend Franken. Von Feuerwehr und Polizei standen gegen 30 Personen im Einsatz.