Brandfall in Mitlödi

In der Nacht auf Montag, 4. Mai 2015, brannte an der Kreuzgasse in Mitlödi ein Holzschopf. Gegen 00.45 Uhr gingen bei der Einsatzzentrale der Kantonspolizei Glarus mehrere Meldungen ein, wonach der Schopf beim Bahnübergang in Mitlödi brenne.



Die Feuerwehr Kärpf stand mit rund 40 Personen im Einsatz und brachte den Vollbrand rasch unter Kontrolle. Ein Übergreifen des Feuers auf auf eine angrenzende Trafostation konnte nicht verhindert werden. Die Trafostation wurde stark beschädigt, sodass diese vom Netz genommen werden musste. Mitarbeiter der Technischen Betriebe Glarus Süd (tbgs) erstellten eine provisorische Stromversorgung. Beim Brand wurde niemand verletzt. An umliegenden Gebäuden und Fahrzeugen entstand Sachschaden. Nach ersten Schätzungen beläuft sich die Schadensumme auf über Hunderttausend Franken. Die Brandursache wird untersucht.

Hinweise zum Brand sind an die Kantonspolizei Glarus, Telefon 055 645 66 66, zu richten.