Brandfall in Näfels

Am Mittwochnachmittag, 14. Dezember, kam es im Schwändital in Näfels zu einem Schwellbrand.




Der Eigentümer des Grundstücks (rund 1350 m ü. M.) war mit Holzerarbeiten beschäftigt, wobei am Waldrand Äste verbrannt wurden. Durch Funkenwurf und infolge Trockenheit ergab sich ein Schwellbrand, der sich auf einer Fläche von rund 15 mal 15 Metern ausbreitete. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Näfels-Mollis konnten den Brand im steilen Gelände rasch unter Kontrolle bringen. Von Feuerwehr und Polizei standen rund 30 Personen im Einsatz. Es wurde niemand verletzt.