Briefmarke der Solidarität: Erlös hilft Menschen, die jetzt Unterstützung brauchen

Die Post setzt ein Zeichen für Solidarität und Zuversicht – mit der Briefmarke «COVID-19 Solidarität». Zum einen ist die Briefmarke mit ihrem Sujet ein Sinnbild der einzigartigen Solidarität, der wir in diesen Tagen und Wochen in der Schweiz begegnen. Zum anderen ist die Marke selber ein konkreter Beitrag zur gelebten Solidarität: Der Erlös kommt jenen Menschen zugute, die jetzt dringend Hilfe brauchen. Die Verteilung des Geldes erfolgt über die Glückskette und das Schweizerische Rote Kreuz.



Tausende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Schweizerischen Post setzen sich Tag und Nacht dafür ein, dass die Versorgung für die Menschen und die Unternehmen aufrechterhalten bleibt. Dass die Schweiz verbunden bleibt – auch in dieser ausserordentlichen Zeit. Gleiches erleben wir aktuell in zahlreichen anderen Bereichen unseres täglichen Lebens: das Gesundheitspersonal, die Lastwagenfahrer, die Bus-Chauffeure, die Verkäuferinnen, die Armeeangehörigen, die Bauern … sie alle leisten Grosses für uns. Die gelebte Solidarität in der Schweiz ist immens und einzigartig.

Die Post will diese Solidarität im wahrsten Sinne verbriefen: mit der Briefmarke «COVID-19 Solidarität». Die Marke soll uns noch lange nach der herausfordernden Zeit an diese gelebte Verbundenheit erinnern. Sie ist aber auch konkrete Solidarität und Unterstützung für jene Menschen in der Schweiz, die jetzt Hilfe brauchen.

Erlös zugunsten von Menschen, die dringend Hilfe brauchen

Die einzelne Briefmarke kostet 5 Franken und ist für 50 Franken im 10er-Bogen erhältlich. Diese 50 Franken kommen jenen Menschen zugute, die aufgrund der Corona-Pandemie dringend auf Hilfe angewiesen sind. Alle Einnahmen gehen vollumfänglich je zur Hälfte an die Glückskette und an das Schweizerische Rote Kreuz. Die Post übernimmt auf der anderen Seite den eigentlichen Taxwert der 1-Franken-Briefmarke. Oder anders gesagt: Der Käufer spendet 50 Franken an die Glückskette und das Schweizerische Rote Kreuz – und die Post schenkt ihm dafür 10 Briefmarken.

Ein Sujet für die Solidarität – gemeinsam und doch mit Distanz gegen das Virus

Die Briefmarke setzt ein visuelles Zeichen für die gelebte Solidarität während der Corona-Epidemie. Im Mittelpunkt steht die Schweiz, durch das gedrehte Kreuz entsteht eine leuchtende Weltkugel. Solidarität und Zusammenhalt der ganzen Gesellschaft sind zentrale Werte in dieser Zeit. Gemeinsam und doch mit Distanz können wir dem Virus entgegentreten. Das Sujet entstand in nur sechs Tagen. Mehrere Grafikerinnen und Grafiker gestalteten die Marke zusammen, vom jeweiligen Homeoffice aus – gemeinsam und doch mit Distanz.

Die Briefmarke «COVID-19 Solidarität» kann ab sofort im 10er-Bogen für 50 Franken auf www.postshop.ch oder unter der Telefonnummer 0848 66 55 44 bestellt werden.