Bunte Spielwelt in der Schule Mollis

Vom 25. bis 27. April 2018 fanden im Kindergarten und dem Dorfschulhaus Mollis Projektvormittage zum Thema «Bunte Spielwelt» statt. Alle Kinder vom 1. Kindergarten bis zur 2. Klasse wurden in zwölf altersdurchmischte Gruppen eingeteilt. In den Schulzimmern, Kindergärten und der Turnhalle stellten die Lehrpersonen eine Vielfalt an Lernangeboten bereit.




Der Posten «Körper, Gesundheit und Motorik» setzte die Bewegung in den Mittelpunkt. Die Kinder spielten und wetteiferten in der Turnhalle oder an der frischen Luft. Mit gegenseitigen Rückenmassagen und einem Barfuss-Parcours sorgte das Lernangebot «Wahrnehmung» für einen ruhigen Gegenpol. «Eigenständigkeit und soziales Handeln» förderte die zuständige Lehrkraft mit Gruppenspielen und einer Bücherecke, in welcher die grösseren Kinder den Kleinen ein Buch vorlasen. Beim Posten «Sprache und Kommunikation» war unter anderem eifriges Rätsel raten angesagt. Viel «Fantasie und Kreativität» zeigten die Kinder im Malatelier. Nicht nur mit den Händen, nein, sogar mit dem Mund wurde gemalt. Beim Lernangebot «räumliche Orientierung» bauten die Kinder mit den verschiedensten Materialien und Mitteln nach Plan oder schufen eigene Kreationen. Mit diesem Projekt nahmen die Lehrkräfte konkret Schwerpunkte des Glarner Lehrplanes auf. Das Unternehmen fand grossen Anklang bei den vielen konzentrierten, fleissigen und zufriedenen Kindern.