con brio Open Airs 2020 abgesagt

Aufgrund der Corona-Pandemie muss die traditionelle Open-Air-Tournee des Regionalorchesters con brio für dieses Jahr abgesagt werden. Wie die Verantwortlichen mitteilen, hat man sich, in Absprache mit den lokalen Organisatoren, zu diesem Schritt entschieden und möchte so die Massnahmen des Bundesrates zur Erreichung einer baldigen Normalisierung unterstützen.



Davon betroffen ist leider auch das Konzert in der Näfelser Badi Obersee vom 28. Juni. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Es ist bereits geplant, dass das diesjährige Programm «Wiener Sommernacht» anlässlich der Open-Air-Tour 2021 unverändert aufgeführt wird. 

Sobald es die Situation zulässt, wird das Orchester con brio die Probenarbeit wieder aufnehmen, um sich auf das eigentliche Jahres-Highlight vorzubereiten. Mitte November ist, sofern bis dann wieder Konzerte mit 500 Besuchern zugelassen sind, ein Gemeinschaftsprojekt mit der österreichischen Kultgruppe «Die Hoameligen» geplant. Den 3 Musikerinnen wurde das musikalische Gen sozusagen in die Wiege gelegt. Das Prädikat Volksmusik und Acoustic-Jazzpop sagt bereits einiges über die Vielfältigkeit der Gruppe aus und lässt erahnen, in welche musikalische Richtung das Projekt gehen wird. Musikfreunde reservieren sich bereits jetzt das Datum vom 15. November für das aussergewöhnliche Konzert in der Aula der Kantonsschule Glarus.

Mehr: www.orchester-conbrio.ch