Coronavirus: Kanton Glarus setzt Task Force ein

Departement Finanzen und Gesundheit • Der Kanton Glarus hat im Zusammenhang mit dem Coronavirus eine Task Force Gesundheit eingesetzt. Diese bereitet Massnahmen vor und rüstet sich für den Fall des Krankheitsausbruchs im Kanton Glarus.



Es besteht kein Grund für die Bevölkerung des Kantons Glarus, sich verunsichern zu lassen. Der Virus ist vergleichbar mit einer starken Grippe. Die Bevölkerung wird gebeten, die nachfolgenden wichtigen Informationen mit Kontaktdaten und Verhaltensweisen zu berücksichtigen.

Hotline Coronavirus

Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) hat eine telefonische Hotline eingerichtet, welche täglich von 08.00 Uhr bis 18.00 Uhr erreicht werden kann:

Für die Bevölkerung: tel:+41 58 463 00 00

Für Reisende: tel:+41 58 464 44 88

Das Bundesamt für Gesundheit informiert laufend zum Stand der Entwicklung und mit verschiedenen Merkblättern und Verhaltensregeln.

Die wichtigsten Hygienemassnahmen

Um sich bestmöglich vor einer Ansteckung von Infektionskrankheiten wie dem Coronavirus zu schützen, ist die Beachtung einer Reihe von einfachen Hygienemassnahmen [pdf, 26 KB] äusserst wichtig.

Umgang mit Verdachtsfällen

Bei Husten und Atembeschwerden innerhalb von 14 Tagen nach der Rückkehr von Reisen in die betroffenen Gebiete, oder bei engem Kontakt mit einer bestätigten, erkrankten Person sollten Sie zu Hause bleiben. Nehmen Sie telefonischen Kontakt mit einem Arzt/einer Ärztin oder dem Kantonspital auf und befolgen Sie anschliessend die ärztlichen Anweisungen.