Credit-Suisse Fussballcup in Näfels:

600 Glarner Primarschüler spielten um die Finalteilnahme in Basel.

Auf den beiden in je vier Spielfelder aufgeteilten Fussballplätzen der lintharena sgu war am Mittwochnachmittag wirklich etwas los. Neben den rund 600 Schülerinnen und Schülern aus 61 Teams waren Betreuer und zahlreiche Zuschauer, vor allem Mütter, erschienen, die für eine tolle Atmosphäre sorgten.

 



Erfahrene Organisatoren

Willy Geisser, Näfels, seit mehr als 30 Jahren für die gesamte Organisation zuständig, sorgte zusammen mit seinen Helferinnen und Helfern dafür, dass alle Spiele rechtzeitig angesetzt wurden und dass seine treuen Schiedsrichter am richtigen Ort zum Einsatz kamen. Die beiden Fussballplätze befanden sich in hervorragendem Zustand, das nur nebenbei.  

Der Föhnsturm beeinflusste die Spiele kaum, einzig, als es leicht zu regnen begann, wurde man etwas nervös.

Viel Einsatz – unterschiedliches Können

Wie üblich bei den Primarschülern spielten die Knaben meist schön zusammen, wobei wie gewohnt die Mitglieder der Fussballclubs die entscheidende Rolle spielten. Bei allen war der Einsatz riesig, die Freude oder Enttäuschung über Sieg oder Niederlage entsprechend. Da tun sich die Mädchen mit dem Fussballspiel doch etwas schwerer. Auch hier fehlte es nicht am Einsatz, aber das Freistellen, Decken und Zuspielen ist noch nicht so ihre Sache. Auch das Toreschiessen missriet meist, übrigens nicht zuletzt deshalb, weil einige talentierte Torhüterinnen zwischen den Pfosten standen.

Die Sieger werden nun am 12. Juni nach Basel reisen können, wo auf den St. Jakob-Anlagen die Besten unseres Landes ermittelt werden. Nächsten Mittwochnachmittag spielen die Schülerinnen und Schüler der 7. Klasse in Niederurnen, die der 8. in Glarus und die 9.-Klässler in Näfels.

Finalresultate:

4. Klasse Mädchen:   Näfels–Niederurnen              3:0
4. Klasse Knaben:      Glarus–Oberurnen                3:1
5. Klasse Mädchen:   Mollis–Niederurnen             0:0 (Penaltyschiessen 3:0)
5. Klasse Knaben:      Mollis–Niederurnen             1:0
6. Klasse Mädchen:   Mollis (Hauser)–Mollis (Wirth) 1:0
6. Klasse Knaben:      Niederurnen–Schwanden       2:0