CS-Schüler-Fussball-Cup: Insgesamt 1000 Schüler in 122 Klassenteams gemeldet

Wenn man pro Team durchschnittlich acht Spielerinnen und Spieler rechnet, dann dürften es an die 1000 Glarner Schüler vom 4. bis 9. Schuljahr sein, die am CS-Cup teilnehmen.




Am Mittwochnachmittag, 18. April, wird das Turnier der 4. – 6. Klassen mit insgesamt 78 Teams auf den Fussballplätzen des sgu in Näfels ausgetragen. So viele waren es bisher noch nie, 34 Mädchen- und 44 Knabenteams aus dem ganzen Kanton machen mit. Gespielt wird auf acht Plätzen, was administrativ einiges mit sich bringt. Organisator Willy Geisser, Näfels, und seine Helferinnen und Helfer verfügt jedoch über genügend Routine, um alles zeit- und fachgerecht unter Dach und Fach zu bringen. Wichtig für die Teilnehmer sind deren Begleiter, die dafür zu sorgen haben, dass ihre Schüler rechtzeitig auf dem richtigen Platz bereitstehen. Eine grosse Hilfe sind für den Organisator die lizenzierten Schiedsrichter, viele davon sind schon seit Jahren dabei.

Als Attraktion wird wiederum der Robokeeper aufgestellt, den die Teilnehmer mittels Penalties zu bezwingen versuchen, was gar nicht einfach ist.

Eine Woche später spielt die Oberstufe

Niederurnen, Näfels und Glarus sind die Austragungsorte für das Turnier des 7. – 9. Schuljahres vom Mittwoch, 25. April. 23 Teams bei den Mädchen und 21 bei den Knaben sind gemeldet. Grossen Einfluss auf Sieg oder Niederlage haben hier die Spielerinnen und Spieler, die einem Fussballclub angehören. Sollten wegen schlechten Wetters die Spiele verschoben werden müssen, sind der 2., der 16. oder der 23. Mai als Spieldaten vorgesehen.