Daniel Schlegel bleibt wegen Covid-19 für ein weiteres Jahr Präsident

Unter strikter Einhaltung der Corona-Verordnungen konnte der Verein für Pilzkunde Glarnerland nach der Verschiebung des traditionellen Märztermins die Hauptversammlung 2020 doch noch durchführen. Der Covid-19-Virus war Grund für Präsident Daniel Schlegel, seine Rücktrittsgedanken auf die HV 2021 zu verschieben. Im Zentrum des Jahresprogramms 2020 stehen die Pilzausstellung im Naturzentrum Glarus ab 8. September bis Ende Oktober und die Bestimmer-Abende im Netstaler Stammlokal.



Das Aufatmen unter den Mitgliedern des Vereins für Pilzkunde Glarnerland im Stammlokal bei den Militärbaracken in Netstal war hörbar. Endlich konnte die Hauptversammlung nach einer ersten Verschiebung im März unter strikter Einhaltung der Covid-19-Verordnungen problemlos durchgeführt werden. Sichtlich erfreut konnte Präsident Daniel Schlegel nach zahlreichen verständlichen Absagen trotzdem rund 20 Mitglieder begrüssen. Einen speziellen Willkommensgruss entrichtete er dem anwesenden Ehrenpräsidenten Tobias Jenny. Souverän und speditiv wie immer führte Präsident Schlegel durch die 13 Punkte umfassende Traktandenliste. In einer Schweigeminute gedachten die Mitglieder ihren im letzten Jahr verstorbenen Kolleginnen und Kollegen. Speziell gewürdigt wurde das Vereins-Urgestein Balz Heiz aus Netstal. Kassier Peter Straub würdigte den ehemaligen Pilzkontrolleur und grossen Förderer der Pilzkunde im Glarnerland in einem bewegenden Nekrolog.  

550 Arten bestimmt und registriert

Aus dem Jahresbericht des Präsidenten und technischen Leiters Daniel Schlegel kann man entnehmen, dass das vergangene Pilzjahr 2019 nach einem eher nassen und kalten Frühling die Pilzsammler im Glarnerland im Sommer und Herbst nach sehr heissen Temperaturen immer wieder schöne Pilzfunde bescherte. Das Pilzvorkommen insgesamt war aber eher bescheiden Die Frühjahrs-Bestimmerabende wurden durchschnittlich gut besucht. Ab Mitte August gings dann aber so richtig los! Äusserst seltene Arten wie der Gelbhütige Purpurröhrling, der Blauende Königsröhrling sowie der Gefleckthütige Röhrling konnten im Stammlokal in Netstal bestimmt werden. Total kamen während der Saison rund 550 Arten zusammen. Das Projekt «Pilzmotoring in zukünftig forstwirtschaftlich genutzten Flächen» wurde mit dem Kanton wieder etwas belebt. Die Exkursion ins Niederurner Täli war ein Vollerfolg. Das Augenmerk galt dabei dem Pilzvorkommen auf den Magerwiesen rund um die Blockhütte «Mettmen». Total konnte bei dieser Exkursion rund 40 Arten benannt werden.

Pilzkontrollstelle wird häufig beansprucht

Die beiden vereinsinternen Pilzkontrolleure Ruth Bosshard und Albert Ziltener konnten sich während der Saison 2019 über Langeweile nicht beklagen. Total stellten sie 22 Pilzkontrollscheine aus. Dabei wurde der «Grüne Knollenblätterpilz» konfisziert. Aber auch «Kahle Kremplinge», «Grünblätterige Schwefelköpfe» und diverse «Haarschleierlinge» mussten aussortiert werden. Hier zeigt sich, dass eine Mitgliedschaft im Verein für Pilzkunde für jeden Anfänger absolut empfehlenswert ist.

Wegen der momentanen Corona-Krise kam es beim Jahresprogramm 2020 zu einem wahren Streichkonzert. Verschieden vorgesehene Veranstaltungen mussten verschoben oder sogar abgesagt werden. Das bereinigte Programm sieht nebst den Pilz-Bestimmerabenden, die noch bis Ende Oktober durchgeführt werden, eine Pilzausstellung im Naturzentrum in Glarus, eine Exkursion Mitte Oktober auf Ahornen und den Schlussabend im Restaurant Adler in Schwanden vor.

Präsident Daniel Schlegel zum Ehrenmitglied ernannt

Unter dem Traktandum «Ehrungen» wurde Präsident Daniel Schlegel aufgrund seiner ausserordentlichen Leistungen und Verdienste für den Verein (17 Jahre technischer Leiter und 5 Jahre Präsident) und zusätzlich für 20 Jahre Mitgliedschaft die verdiente Ehrenmitgliedschaft verliehen. Zu weiteren Ehren kamen die langjährigen Mitglieder Viktor Frey (20 Jahre) und Trudi Rust und Koni Regen (15 Jahre). Mit den besten Wünschen für gute Gesundheit und viel Sammlerglück wurden die Versammlungsteilnehmer von Präsident Schlegel verabschiedet.