Dank an die Alters- und Pflegeheime Glarus

Der Gemeinderat hat sich bei den Verantwortlichen der Alters- und Pflegeheime Glarus (APG) über die in den drei Alterszentren Bergli, Bruggli und Bühli herrschende Lage informiert. Die gesamte Belegschaft der APG handelt in dieser schwierigen Situation kompetent, beherzt und mit viel Einsatz.



Der Gemeinderat ist in Gedanken bei den Bewohnerinnen und Bewohnern der Alterszentren, beim Personal und bei allen Helferinnen und Helfern. Er dankt allen Involvierten herzlich für ihr ausserordentliches Engagement. 

Nachbarschaftshilfe 

Weiterhin bieten in der Gemeinde Glarus diverse Organisationen Unterstützung für den Alltag an: 

  • Pro Senectute Glarus, Fachorganisation für Menschen über 65 Jahre www.gl.pro-senectute.ch 
    § Nachbarschaftshilfe Glarnerland, Frau Karin Hinder, Telefon: 076 297 97 66, E-Mail: [email protected] www.nachbarschaftshilfe-glarus.ch 
    § Junge Wirtschaftskammer Glarnerland, Herr Cyrill Schwitter, Telefon: 079 432 59 01, E-Mail: [email protected] 
    § KISS – Nachbarschaftshilfe für Jung und Alt: 079 603 20 50, [email protected], www.kiss-glarus.ch 
    § Pro Infirmis Glarus, Fachorganisation für Menschen mit Beeinträchtigungen, 058 775 16 16, [email protected], www.proinfirmis.ch/angebot/glarus.html 
    § Freiwilligen-App «Five up» Mit dieser kostenlosen App für Freiwilligenarbeit kann nachbarschaftliche Hilfe besonders einfach und unkompliziert koordiniert und organisiert werden. Die App kann über den App Store oder bei Google Play heruntergeladen werden. 

Die Schweizerische Post bietet den Bargeldbezug, das Bezahlen von Rechnungen und das Abholen von Sendungen an der Haustüre an, dies nach einmaliger Registrierung und Anmeldung. Kontaktieren Sie hierzu bitte die Post telefonisch unter 058 341 02 00 oder per E-Mail an [email protected]. Seniorinnen und Senioren können sich auch bei Pro Senectute Glarus melden (siehe Kontaktangaben oben), welche die Daten an die Post weiterleitet. 

Appell an die Bevölkerung: Bitte schützen Sie sich weiterhin! 

Die Gemeinde Glarus unterstützt den nach wie vor geltenden Aufruf von Bundesrat und Regierungsrat an die Bevölkerung, Abstand zu halten und wenn immer möglich zu Hause zu bleiben. Insbesondere sind beliebte Ausflugsorte wie das Klöntal, die Ennetberge oder das Uschenriet zu meiden. 

Zusammen mit der konsequenten Anwendung der Gruppen-, Abstands- und Hygieneregeln wird es uns gelingen, die Übertragungsmöglichkeiten des Coronavirus so klein wie möglich zu halten und die Pandemie schliesslich zu bewältigen. 
Die weiterhin geltenden Verhaltensregeln finden sich unter www.bag-coronavirus.ch.