Das Gewerbe zu den Landsgemeindegeschäften

Der Gewerbeverband des Kantons Glarus empfiehlt für die „gewerbe-relevanten“ Vorlagen Zustimmung zu Landrat und Regierung (§ 3 + 6 Steuern, § 9 Harmos-Konkordat und § 13 Sernftalstasse) einzig beim Einführungsgesetz über die Familienzulagen übt er Kritik.



Kritische Haltung des Gewerbeverbandes zum Familienzulagengesetz (Bild: ehuber)
Kritische Haltung des Gewerbeverbandes zum Familienzulagengesetz (Bild: ehuber)

Die Unterstellung der Selbständigen in Globo wäre nicht notwendig. Im Quervergleich sei der Glarus (wieder einmal!) der teuerste aller umliegenden Kantone, die zusätzliche Belastung der Selbständigen sei erheblich und ungerecht, weil die Arbeitgeber ohnehin die Zeche alleine zu bezahlen hätten. Die ursprünglich Haltung von Regierung und Landrats-Kommission wurde durch die als „Kuckucks-Ei“ bezeichnete Verfügung aus Bern ins Gegenteil gedreht. Einem Antrag auf Rückweisung oder Ablehnung müsste unter den gegebenen Umständen gefolgt werden.