Das nächste Chorfestival ist in Vorbereitung

Der Glarner Kantonal Gesangverein (GLKGV) organisiert im Herbst das 2. Glarner Chorfestival unter dem Motto «ds Glarnerland singt». An der DV in Glarus wurden alle Geschäfte gutgeheissen.

 



Am 28./29. September startet das 2. Glarner Chorfestival in Glarus. Wie OK-Präsident Christoph Bächtiger an der DV des GLKGV in Glarus informierte, steht es unter dem Motto «ds Glarnerland singt». Eingeladen sind neben den Glarnern auch auswärtige Chöre, wobei bereits zwei solche Anmeldungen vorliegen. Das OK hofft auf eine gute Beteiligung, wobei es maximal 40 Chöre sein dürften. Bächtiger forderte die anwesenden Chordelegierten auf, an diesem Festival lebendiges Liedgut vorzutragen und meinte: «Seid etwas frech!»

Leider zwei Chöre weniger

Die von 32 Delegierten besuchte DV in Glarus behandelte und verabschiedete alle Geschäfte diskussionslos. In ihrem Jahresbericht musste Co-Präsidentin Esther Rhyner feststellen, dass sich mit dem Gemischten Chor Mitlödi und dem Frauenchor Linthal leider zwei Chöre mangels Nachwuchses aufgelöst haben. Das habe sich natürlich auch auf die Anzahl der Auftritte in der Öffentlichkeit und die Anzahl der Proben ausgewirkt, erklärte Rhyner. So liessen sich die Chöre an 59 Anlässen und an 30 Konzerten in der Bevölkerung hören. Das seien 121 weniger bei den Anlässen und 138 weniger bei den Proben als im Vorjahr. «Dass aber an den Proben gute Arbeit geleistet wird, kann man beim Besuch eurer Konzerte feststellen», fuhr die Co-Präsidentin fort. Am Schluss des Jahresberichtes stand einmal mehr das Gedenken an sechs verstorbene Sängerinnen und Sänger in den einzelnen Chören, und es ist immer wieder ergreifend, wenn die Versammlung dieser Verstorbenen mit dem Lied «Unser Leben gleicht der Reise» gedenkt.

Appell für mehr Sänger im Schneisingen

Kassier Christian Bächtiger berichtete von einem Rückschlag von rund 1100 Franken in der Jahresrechnung. Co-Präsidentin und Kantonaldirigentin Vreni Lins stellte die Fahrtslieder 2019 vor und hofft vor allem im Schneisingen auf eine bessere Beteiligung als im letzten Jahr.

Zentralpräsident Claude-André Mani informierte über Neuigkeiten aus der Schweizerischen Chorvereinigung (SCV). Regierungsrat Benjamin Mühlemann und Gemeindepräsident Christian Marti überbrachten die Grüsse und den Dank für das kulturelle Engagement vom Kanton und Gemeinde Glarus. Am Schluss der Versammlung stand wie immer die Ehrung der langjährigen Sängerinnen und Sänger. Eingerahmt wurde die Versammlung mit mehreren Liedervorträgen des Melody Trains unter der Leitung von Hans Hämmerli.  

Ehrungen

30 Jahre, Kant. Veteran: Marcel Wachter, MC Näfels; Mariann Schuler-Rhyner, FC Elm; Maria Simone, Bernadette Vögeli, Frybergchor; Willi Hefti, MC Hätzingen-Luchsingen; Paul Huber, MC Linthal. 35 Jahre, Eidg. Veteran: Josef Landolt, MC Näfels; Silvia Elmer-Gantenbein, FC Elm. 50 Sängerjahre: Richi Bertini, MC Glarus. 55 Sängerjahre: Rosmarie Bisig, Anita Hunold, GMC Oberurnen. 60 Sängerjahre: Hermann Mathis, MC Näfels.