Das «Täli» im besten Herbstlicht

Der Herbst taucht das Niederurnertäli in prachtvolle Farben. Derzeit erfindet sich die Landschaft täglich neu. Wie kaum eine andere Saison steht der Herbst für die Vergänglichkeit der Zeit. Digital lässt sich der Lauf der Zeit zwar auch im Niederurnertäli nicht aufhalten, aber dokumentieren. Die Luftseilbahn Niederurnen-Morgenholz veröffentlicht deshalb Bilder von ihren Gästen auf zwei Online-Plattformen.




Die Luftseilbahn Niederurnen-Morgenholz fährt Gäste in neun Minuten hoch auf 983 m ü. M.

Die «Täli»-App, die auf Google-Play erhältlich ist, erzählt so einiges über die Gegend. Besucherinnen und Besucher können auch ihre eigenen Eindrücke vom Niederurnertäli digital verbreiten. Diesen Herbst rufen die beiden Glarner Rapper Radical und YT mit ihrem Song #Herbschtimschlitz dazu auf, Bilder vom Glarner «Indian Summer» zu verbreiten. Seit September sind über 400 Beiträge auf Instagram entstanden. Einen Monat früher hat die Glarner Challenge auf der digitalen Bänkli-Landkarte bankgeheimnisse.ch begonnen. Jede und jeder kann Bänkli hochladen und das Bild mit Informationen sowie Kommentaren anreichern. Bisher wurden über 300 Glarner Bankgeheimnisse gelüftet.
 

Betrieb bis 31. Oktober 2018

Täglich von 07.30 bis 18.30 Uhr im Halbstundentakt

früher/später auf telefonische Voranmeldung

Pause: 11.30 bis 13.00 Uhr am Wochenende / 11.45 bis 13.05 Uhr Montag bis Freitag

Betrieb ab 1. November 2018

Wochenende: von 09.00 bis 16.00 Uhr im Halbstundentakt (Pause: 11.30 bis 13.00 Uhr)

Montag bis Freitag: 07.30 bis 11.45 Uhr, (13.05 Uhr), 15.30 bis 16.30 Uhr im Halbstundentakt

früher/später auf telefonische Voranmeldung

Fahrpreise: Erwachsene Fr. 10.– einfach, Fr. 18.– retour / Kinder 6 bis 16 Jahre Fr. 7.– einfach,

Fr. 12.– retour / Kinder bis 6 Jahre gratis / Gastronomie: Bergrestaurant Hirzli

Infos: Telefon +41 55 610 10 83, www.niederurnertaeli.ch