Delegiertenversammlung der Jungen SVP Schweiz in Näfels

Die Junge SVP des Kantons Glarus lud am vergangenen Landsgemeinde-Wochenende zur 41. Delegiertenversammlung der Jungen SVP Schweiz ein.



Über 50 Delegierte aus allen Landesteilen der Schweiz fanden am Samstag den Weg in den Zigerschlitz, wo im Freulerpalast in Näfels in knapp zwei Stunden die Versammlung abgehalten wurde. Nebst der Standortbestimmung und dem Ausblick der Jungpartei wurde die Vollgeld-Initiative sowie das Referendum zum Geldspielgesetz behandelt, wobei bei beiden Geschäften die einstimmige Nein-Parole gefasst wurde.

Nach der Versammlung fand eine Führung im Freulerpalast statt, welche die jungen Delegierten passend auf die Landsgemeinde am folgenden Sonntag vorbereitete, die sie mit dem Vorstand der Jungen SVP Glarus zusammen besuchten. Die direkte Demokratie, die an diesem Sonntag bei schönstem Wetter in der kleinsten Hauptstadt ausgelebt wurde, beeindruckte die Gäste sehr.

Das Wochenende wurde mit einem kurzweiligen und gemütlichen Mittagessen auf der Schwammhöhe beendet. Ganz im Sinne, wie es Gastredner Toni Gisler, SVP Landrat und Fraktionspräsident, den jungen Delegierten am Samstag auf den Weg mitgegeben hatte – «Vergessen Sie niemals, in Ihren politischen Karrieren zu lachen – das ist wichtig und braucht man in der heutigen Zeit!»