«Demaskierung» des weissen Steinbocks

Im Moment sind Fachleute daran, die Skulptur mit dem weissen Steinbock beim «Berggeist»-Brunnen in Glarus wieder in ihren Urzustand zu versetzen. Dem weissen Steinbock, dem stolzen Wappentier der Gemeinde Glarus, soll wieder das alte Outfit verpasst werden.



Wir erinnern uns: Am 9. Juli 2017 wurde im Beisein von Professor Peter Jenny, emeritierter Professor für Bildnerisches Gestalten an der Architekturabteilung der ETH Zürich und Initiant des weissen Steinbocks, sowie Gemeindepräsident Christian Marti und einem auserwählten Publikum der weisse Steinbock feierlich eingeweiht. Die Begründung des Initianten: Die weisse Farbe sollte das Wappentier von Glarus klar von den anderen Figuren abgrenzen. Mit diesem Outfit konnte sich bekanntlich aber nur ein kleiner Teil anfreunden, und so entstand in der Bevölkerung im Laufe der Zeit wachsender Widerstand. Folgedessen soll die Skulptur und mit ihr der weisse Steinbock bald wieder im Originalzustand zu bewundern sein. Das dürfte nebst vielen Stadtglarnern vermutlich auch den Künstler und Bildhauer Otto Kappeler (1884 bis 1949) freuen, welcher den «Berggeist»-Brunnen 1926 für Glarus geschaffen hat.