Demission von Marc Ziltener als SVP-Parteipräsident

Marc Ziltener hat sich aus familären Gründen und schweren Herzens entschlossen, das Präsidium der SVP Kanton Glarus abzugeben. Die Wahl des Nachfolgers oder der Nachfolgerin erfolgt an der kommenden Delegiertenversammlung.



Familie rückt ins Zentrum

Marc Ziltener hat sich schweren Herzens entschlossen, das Präsidium der SVP Kanton Glarus abzugeben. Die Begründung liegt hauptsächlich darin, dass er sich als verheirateter Vater von zwei Kleinkindern vermehrt seiner Familie widmen möchte. Das Amt des Präsidenten, insbesondere das harte Wahljahr 2014, hat Marc Ziltener stark beansprucht. Zudem hat er 2013 eine neue berufliche Laufbahn eingeschlagen, die ihm viel Freude und Befriedigung bringt. Die Politik wird jedoch weiterhin zu Zilteners Leidenschaften gehören. Er wird sich weiterhin im Landrat für die Anliegen der Glarnerinnen und Glarner einsetzen.

Intensive Politlaufbahn


Marc Zilteners politische Laufbahn begann als Vorstand der Jungen SVP. Später amtete er als Parteisekretär, bevor er vor rund drei Jahren zum Präsident der Kantonalen Partei gewählt wurde. Ziltener freut sich darüber, sämtliche Wunschziele erreicht zu haben. Dazu gehört insbesondere die Eroberung des Regierungsratssitzes und die Verteidigung des Ständeratssitzes 2014.

Ziltener resümiert: Es ist gut, in Zeiten des Erfolges zu gehen, auch wenn es ein wenig schmerzt. Aber der Zeitpunkt ist der richtige, denn ich will, dass meine Kinder ihren Vater geniessen können.

Die Nachfolge Zilteners wird an der Delegiertenversammlung vom 16. April 2015 gewählt.