Den eigenen Verstand nutzen!

Zwölf Absolventen und eine Absolventin der Berufsschule Ziegelbrücke durften aus den Händen von Regierungsrat Benjamin Mühlemann das verdiente Zeugnis in Empfang nehmen. Mit der erfolgreich abgeschlossenen Berufsmatura verfügen sie nun über eine doppelte, sehr wertvolle Qualifikation; Berufs- und Studierfähigkeit.



In seiner wie gewohnt prägnanten und interessanten Rede zu Beginn der Berufsmaturitätsfeier, nahm Markus Hagmann, BM-Leiter, Bezug auf den bedeutenden Philosophen Immanuel Kant. «Kant hat zu seiner Zeit das entmündigte Individuum aufgefordert, den Mut aufzubringen und den eigenen Verstand zu nutzen.»

Nehmt euer Leben selber in die Hand!


Wie er ausführte, habe die Klasse im vergangenen Jahr die literaturgeschichtlichen Grundzüge besprochen und habe dabei mit der Aufklärung begonnen, einer literarischen und gesellschaftlichen Strömung im 17. Jahrhundert. Diese habe damals die starren Glaubensgrundsätze der vergangenen Jahrzehnte infrage gestellt. In dieser Zeit hat einer der bedeutensten Philosophen der Aufklärung, Immanuel Kant, den damaligen Zeitgenossen vorgeworfen, selber Schuld an ihrer Entmündigung zu sein, wenn sie ihren Verstand nicht rechtzeitig einsetzen würden. «Das Ziel einer umfassenden Bildung muss sein, die Aufklärung als Teil der Geschichte zu verstehen, die unbedingt auch heute uns noch etwas angeht.» Wie er weiter ausführte, haben die BM-Schüler/-in ihm in den vergangenen vier Jahren immer wieder bewiesen, dass sehr viel Allgemeinbildung vorhanden ist. «Im Sinne von Kant; übernehmt die Verantwortung für euch, eure Mitmenschen und nehmt euer Leben selber in die Hand. Lasst euch nicht führen, schon gar nicht entmündigen. Ihr seid absolut dazu fähig!»

Einen wichtigen Lebensabschnitt abschliessen


«Sie haben es geschafft! Sie werden in Kürze mit dem Papier belohnt, welches Ihnen viele Türen öffnet!» Regierungsrat Benjamin Mühlemann sprach, kurz bevor er die wohlverdienten Maturitätszeugnisse den Absolventinnen und Absolventen überreichte, darüber, dass die Zukunft im Berufsleben für sie jetzt erst so richtig beginne. Er sprach darüber, dass sich unsere Welt stetig wandle und das in einem rasanten Tempo. «Wir leben tatsächlich in einer Welt, in welcher immer neue Antworten gefunden werden müssen. In einer Welt, in der es tatsächlich noch eine Menge blinder oder schwarzer Flecken gibt.» Wo man nur auf junge Menschen warte, die mit ihrer «Gwundernase» diese entdecken. So wie die beiden Referenten Tobias Moser und Basil Fischli mit ihrer Entwicklung eines Elektro-Muskelkraft-Hybridfahrzeuges heute Abend eindrücklich gezeigt haben. «Packen Sie Ihre Zukunft mit einer positiven Einstellung an und geniessen Sie heute den Moment und lassen Sie Ihr soziales Umfeld daran teilhaben.» Und er wünsche sich, so Mühlemann weiter, dass Sie sich ab morgen mit ein wenig Wehmut an Ihre solide Ausbildung in unserem Kanton erinnern. «Tragen Sie den Namen der Berufsschule Ziegelbrücke mit Überzeugung in die Welt hinaus!»

Als wertvolle Bereicherung des Anlasses präsentierten die beiden Absolventen Tobias Moser und Basil Fischli ihr Projekt «Entwicklung eines Elektro-Muskelkraft-Hybridfahrzeuges», welches erfreulicherweise am 50. Nationalen Wettbewerb der Stiftung «Schweizer Jugend forscht» präsentiert wurde.

Sie haben die Berufsmatura bestanden:

Cäsar Ackermann, Obstalden, Elektro-Installateur EFZ
Zweifel-Elektro AG, Niederurnen

Briker Andreas, Linthal, Forstwart EFZ
Gemeinde Glarus Süd

Nicolas Décailloz, Niederurnen, Zeichner EFZ
Hauser + Marti AG, Glarus

Basil Fischli, Glarus, Gärtner EFZ
H. Grünenfelder AG, Niederurnen

Urs Fischli, Amden, Elektro-Installateur EFZ
Elektro B. Koni Bischofberger

Michael Hermann, Ennenda, Automatiker EFZ
Netstal Maschinen AG, Näfels

Remo Largo, Schwanden, Auto-Mechatroniker EFZ
Tondo AG. Mitlödi

Tobias Moser, Glarus, Konstrukteur EFZ
Marti engineering AG, Mitlödi

Tanja Müller, Näfels, Auto-Mechatronikerin EFZ
Garage Martin Müller AG

Jan-Philipp Reuther, Linthal, Elektro-Installateur EFZ
Bernegger elektro AG, Linthal

Julien Scheurer, Mollis, Geomatiker EFZ
Geodata Glarus AG

Marco Schlittler, Diesbach, Automatiker EFZ
Netstal Maschinen AG, Näfels

Pascal Schwitter, Näfels, Schreiner EFZ
Schreinerei Tödi AG, Luchsingen