«Der barmherzige Samariter» war das Motto im Kinderlager

Unter der Federführung von Pfarrerin Almut Neumann organisierte die Reformierte Kirchgemeinde Mitlödi auch dieses Jahr ein Kinder-Sommerferienlager.




Dieses Jahr genossen die Lagerleiter Fritz Leuzinger, Maya Leuzinger, Inge Knobel und Pfarrerin Almut Neumann mit den Kindern die Schönheiten des Zürichsees. Im Ritterhaus in Uerikon, direkt am Zürichsee, verbrachten die Teilnehmenden eine abwechslungsreiche Woche, gespickt mit vielen Aktivitäten. Ritterorden verpflichtet, «der barmherzige Samariter» war das Motto des Lagerlebens. So wurden die Kinder in Erster Hilfe ausgebildet und erlernten die lebensrettenden Sofortmassnahmen, um in Notfällen richtig reagieren zu können. Als Lager-Höhepunkt kamen am Mittwoch sechs Personen vom Samariterverein Schwanden und Umgebung zu Besuch, die an Probanten Verletzungen nachstellten, wo von den Lagerkindern mit den richtigen Sofortmassnahmen behandelt wurden. Aber auch für viel Spass war gesorgt. So konnten die Kinder jeweils unter Aufsicht im Zürichsee eine Bootsausfahrt unternehmen oder einfach nur ein Bad geniessen. Zudem war ein Shopping-Besuch im Seedamm-Center in Pfäffikon auf dem Programm, wie auch am Abreisetag der Besuch im Zoo in Zürich. Mit selbst gebastelten T-Shirts und Fahnen kehrten die Kinder am Freitag wieder nach Mitlödi zurück, wo sie den anwesenden Eltern die gelernten Sofortmassnahmen in kleinen Rollenspielen anschaulich demonstrierten. Diese Rollenspiele der Mitlödner Kinder werden am Sonntag, 17. August 2014, beim Berggottesdienst in Mitlödi nochmals zu sehen sein.