Der geschichtsträchtige Sieg gegen Serienmeister Tafers ist vollbracht

Nach der Niederlage in der 2. Runde der Luftgewehr-Mannschaftsmeisterschaft gegen Olten kam Glarnerland 1 in Fahrt. Das NLA-Team bezwang den Leader Tafers. Auch Glarnerland 2 gewann.



Marc Hunold empfahl sich mit 198 Punkten für das erste Team. (Bild: zvg)
Marc Hunold empfahl sich mit 198 Punkten für das erste Team. (Bild: zvg)

Die Sensation ist geschafft. Die zwei Gewinnpunkte gegen den Serienmeister aus Tafers sind normalerweise bei der Saisonplanung bereits abgeschrieben, da die Freiburger eine derart solide Leistung an den Tag legen, dass die Glarner Equipe chancenlos ist. Doch seit der Finalniederlage wissen die Glarner, dass auch die Favoriten nicht unbezwingbar sind.

Haloda im 200er-Club


Begonnen hat der Erfolg mit dem Maximum von 200 Punkten durch Vladimir Haloda. Der tschechische Ausnahmekönner verlor in den drei Runden bislang zwei Punkte. Nachdem er in Runde 1 und 2 je 199 Punkte erzielte, schaffte er gegen Tafers nun das Maximum. Von diesem Erfolg beflügelt, setzten Petr Smol (199) und Lars Kamm (198) gleich nach. Auch Rolf Lehmann (196) und Patrick Hunold sowie André Eberhard (je 195) überzeugten. Andreas Stüssi (192) und Peter Diethelm (189) rundeten das super Ergebnis von 1564 Punkten ab. Die Glarner gewannen mit vier Punkten Differenz.

Erste Gewinnpunkte


Marc Hunold schoss mit 198 Punkten ein sehr gutes Ergebnis für die Erstligisten und empfahl sich für die erste Mannschaft. Auch Altmeister Milan Mach liess mit 196 Punkten seine Routine spielen. Dazwischen fehlt bei den Glarnern jedoch die konstante Mittelschicht. Sabrina Fuchs (190), René Müller (189), Andrea Stüssi (188), Martin Tremp (181), Martin Mächler (180) und Klaus Honold (177) schossen gute 1499 Punkte gegen Wettingen 2 (1494) und siegten erstmals in dieser Saison.

Resultate:

NLA 3. Runde:

Nidwalden 1–Thörishaus 1553:1547. Glarnerland 1–Tafers 1 1564:1560. Reg. Thunersee 1–Altstätten-Heerbrugg 1557:1568. Oberburg–Olten 1512:1567.

1. Tafers 1 4 Punkte/4699 Zähler. 2. Olten 4/4687. 3. Reg. Thunersee 1 4/4676. 4. Altstätten-Heerbrugg 4/4671. 5. Nidwalden 1 4/4667. 6. Glarnerland 4/4661. 7. Thörishaus 0/4654. 8. Oberburg 0/4571.

1. Liga, Gruppe 2, 3. Runde:

Glarnerland 2–Wettingen 2 1499:1494. Briglina–Reg. Thunersee 2 1506:1502. Fribourg Ville 1–Ebikon 1528:1521. Selzach-Altreu 1–Genève L’Arquebuse 1469:1504.

1. Fribourg Ville 1 6 Punkte/4557 Zähler. 2. Genève L’Arquebuse 6/4527. 3. Ebikon 4/4575. 4. Briglina 4/4512. 5. Reg. Thunersee 2 2/4503. 6. Glarnerland 2 2/4484. 7. Wettingen 2 0/4460. 8. Selzach-Altreu 1 0/4407.