«Der junge Zwingli» in Glarus

Die Reformierte Landeskirche des Kantons Glarus und die Kirchgemeinde Glarus-Riedern laden am Sonntag, 10. November, um 17 Uhr zu einem besonderen Anlass zum Ausklang des Zwingli-Jahres 2019 ein.




Nur wenige haben die Schweiz so nachhaltig geprägt wie Ulrich Zwingli, Bauernsohn aus Wildhaus. An den «jungen Zwingli» wird nun in der Stadtkirche Glarus mit einem grossen Konzert samt Lesung erinnert. Unter dem Titel «Im Schatten der sieben Fürsten. Schicksalsjahre des jungen Zwingli»nähern sichSängerinnen und Sänger, Musikerinnen und Musiker, Jodlerinnen und Jodler auf künstlerische Weise dem grossen Schweizer Reformator an. Man darf sich auf viel Musik aus Werken von Peter Roth sowie Texte aus Dänu Wislers Roman «Schicksalsjahre des jungen Zwingli» freuen. Im Roman entführt Wisler die Leserinnen und Leser ins Spätmittelalter und erzählt in packender Sprache, wie aus dem Bub der Berge der spätere Humanist, Musiker und Theologe wurde.

Es wirken mit: Ökumenischer Chor St. Peterzell; Singgruppe Brunnadern; Jodel: Rebecca Scherrer und Doris Bühler-Ammann; Jodel und Hackbrett: Christian Näf; Erzähler und Alphorn: Dänu Wisler. (Eintritt frei; Kollekte)