Der TV Engi steuert auf das Turnerchränzli 2020 zu

Am 1. Februar fand die 115. Hauptversammlung des Turnvereins Engi statt. Die anwesenden Turner blickten im Gasthaus Adler in Engi auf das ereignisreiche Turnerjahr zurück und liessen sich über die zukünftigen Anlässe und Herausforderungen informieren.



Der Präsident Roman Huser blickte in seinem Jahresbericht auf die vielen Highlights im vergangenen Vereinsjahr zurück. Bereits Anfang 2019 konnte man mit der Organisation des Glarner-Bündner Turnerskitages einen ersten Meilenstein erreichen. Freudig berichtete der Präsident anschliessend vom ereignisreichen Sommer: Obschon der Hauptfokus dem eidgenössischen Turnfest in Aarau galt, beteiligte sich der Turnverein an verschiedenen lokalen Wettkämpfen wie dem GLTV-Verbandsturntag, dem Faustballturnier in Engi oder dem Grümpelturnier in Matt. Auch der Herbst wurde mit Arbeitstagen, einer Turnfahrt und mehreren polysportiven Turnstunden äusserst abwechslungsreich gestaltet. Dem Arbeitseifer der Turner am erwähnten Turnerskitag und den restlichen Arbeitstagen ist es sicher auch zu verdanken, dass der Kassier Michael Trachsler der Versammlung anschliessend ein positives Jahresergebnis präsentieren konnte.

Verschiedene Turner durften sich zum Schluss über eine Auszeichnung freuen. Reto Ineichen wurde zum Freimitglied ernannt, Hannes Vögeli konnte den Sieg in der Jahresmeisterschaft verteidigen und erhielt den Wanderpreis für ein weiteres Jahr. Zum «Turner des Jahres» wurde Christian Streiff gekürt. Er verdiente sich den Titel im vergangenen Vereinsjahr mit seinem grossen Einsatz für die Jugendriege Chlytal und seinem spontanen, aber äusserst wichtigen Helfereinsatz im eidgenössischen Turnfest in Aarau.

Ehe der Turnverein in diesem Jahr mit den Vorbereitungen für die Turnfestsaison startet, steht mit dem Schauturnen am 14. März 2020 in der Mehrzweckhalle Engi ein erstes Highlight auf dem Programm. Der Turnverein steckt, wie alle anderen turnenden Vereine aus Engi, bereits mitten in den Vorbereitungen.

www.engi.tv