«Der Vater des Sohnes»

Kommenden Samstag, 30. November, um 20.00 Uhr präsentieren die beiden Schauspieler «Sigrist und Papst» im «Veka» in Glarus das clowneske Theaterstück «Der Sohn des Papstes», bei dem Ueli Bichsel Regie geführt hat. Danach gibt es Futurrave mit DJ Spaghuzz.



«Der Vater des Sohnes»

«Der Vater des Sohnes» ist ein Zwei-Mann-Theaterstück über die Beziehung von Gut und Böse, über das Schmelzen der Erdpole, über einen grausamen Vater und seinen Sohn. Dieser liest im Buch der Bücher so einiges über seinen Vater, was er ihm nicht zugetraut hätte. Darauf erscheint die Vergangenheit plötzlich in ganz anderem Licht und die Autorität des Vaters beginnt zu bröckeln. Ein Konflikt bricht auf, in welchem Himmel und Erde in einem tragisch-komischen Wirrspiel verschmelzen.

Keine Scheuklappen


«Der Vater des Sohnes» ist ein clowneskes Stück Bibelgeschichte, ganz ohne theologische Scheuklappen, dafür mit viel Witz, frecher Interpretation und voll emanzipatorischem Geist. Deshalb verwundert es nicht, dass der bekannte Schweizer Autor Ueli Bichsel Regie geführt hat. Die beiden Schauspieler Arnold Lüönd und Martin Kaufmann alias «Sigrist und Papst» machen das gewitzte Trio perfekt.

Raven um Mitternacht


Das «Veka» bietet kommenden Samstag allerdings noch mehr fürs Geld als «nur» ein Theater. Deshalb wird DJ Spaghuzz nach der Aufführung (ungefähr ab 23.00 Uhr) allen Tanzwütigen einen Grund liefern, ihre müden Knochen in Bewegung zu bringen. Mit seinem Futurerave verwandelt er den Theatersaal wieder in einen Tanzsaal. Wer also Kultur und Party unter einen Hut bringen will, ist kommenden Samstag, 30. November, im «Veka» in Glarus genau am richtigen Ort. Alle anderen freuen sich bereits auf die neue CD von Vreni Schneider …

Theater «Der Vater des Sohnes» plus DJ Spaghuzz

Samstag, 30. November, 2013
Türöffnung: 20.00 Uhr
Theater: 20.30 Uhr
Afterparty: DJ Spaghuzz
Eintritt: Mitglieder Fr. 10.– / Nichtmitglieder Fr. 20.–
Mehr Infos: www.veka-glarus.ch