Die Bevölkerung erkürt ihre Lieblingsprojekte

Während 30 Tagen konnte sich die Bevölkerung unter dem Titel «Glarus Süd – fit für die Zukunft» 16 Projektideen der ZHAW-Studierenden zu Gemüte führen und ihre Lieblingsprojekte auswählen. 326 Personen nahmen an der Abstimmung teil. Die fünf meistgewählten Projekte wird die ZHAW gemeinsam mit der Bevölkerung konkret aufgleisen.



16 nachhaltige Projektideen präsentierten die angehenden Umweltingenieure/-innen der Züricher Hochschule für Angewandte Wissenschaft (ZHAW) der Bevölkerung. Während dem ganzen Monat Juni konnte diese für ihre fünf Lieblingsprojekte aus den drei Themenkreisen «natur- und kulturnaher Tourismus», «Familien, junge Menschen und Lebensqualität» und «Glarner Naturschätze» abstimmen.

Grosses Interesse mit Rückmeldungen

Die Abstimmungsmöglichkeit nutzten sowohl die Bewohner/-innen und Ferienhausbesitzer/-innen aus Glarus Süd als auch Interessierte aus den Nachbargemeinden, wie die Auswertung der Postleitzahlen zeigte. 236 Stimmen gingen online ein. 90 Personen nutzten die Abstimmung per Briefpost. Unter den schriftlichen Einsendungen gab es teilweise Anmerkungen, wie beispielsweise «Vermisste öV-Projektideen» oder «Wo sind Ansiedlungsprojekte für Arbeitsplätze?» Dazu merkt Gemeindepräsident Mathias Vögeli an: «Diese Themen werden bereits von der Gemeinde und dem Kanton in einen Masterplan erarbeitet und konkretisiert.»

Die Gewinner sind …

Das Rennen blieb bis zum letzten Abstimmungstag spannend. Eindeutig am meisten Stimmen erzielte die Projektidee «Blühende Wanderwege entlang der Sernf und der Linth». Auf Rang zwei und drei sind die Projektskizzen «Wandermärt durch Glarus Süd» und «Freizeitpark Glarus Süd». Auch die Ideen der Holzerlebniswerkstatt und Campieren im Garten (Freiluft Süd) vermochten viele Abstimmende zu überzeugen.

Wie geht es weiter?

Wie vorangekündet, werden die fünf Lieblingsprojekte gemeinsam mit den Studierenden und einer Arbeitsgruppe aus der Bevölkerung weiterentwickelt und zur Umsetzungsreife gebracht. Wenn es die Gesundheitslage zulässt, findet am Samstag, 19. September 2020, am Nachmittag in der Mehrzweckhalle Matt eine öffentliche Veranstaltung statt. Die Studierenden werden der Bevölkerung ihre Analysen präsentieren und mit Interessierten an der Konkretisierung der Projekte arbeiten. Die Bevölkerung kann sich bereits heute für eine Mitarbeit bei einem der Gewinnerprojekte bei der Gemeinde Glarus Süd, Telefon 058 611 95 18 oder [email protected] melden.