Die Fasnacht geht in die heisse Phase

Am vergangenen Wochenende versammelten sich die Fasnachtsfans für den Nachtumzug und den Maskenball im Zentrum von Näfels. Von nun an geht es in den nächsten 14 Tagen Schlag auf Schlag bis zum Ende der fünften Jahreszeit am 1. März.




Am vergangenen Wochenende zog es die Fasnachtsfans und Maskierten nach Näfels, denn das Rauti-Dorf startete seine Fasnachtssaison traditionell mit dem Nachtumzug. Neben schaurigschönen Masken und Wagen, wurden auch aktuelle Themen wie der Klimawandel oder die AHV auf die Schippe genommen. Beim anschliessenden Maskenball nahmen die zahlreichen Maskierten das offene Motto «Weltreise» gerne zum Anlass für fantastische Kreationen. Und die vor allem auswärtigen Guggen sorgten für den passenden Sound. Während seit dem Jahreswechsel immer wieder Fasnachtsfeuer an verschiedenen Orten im Kanton stattgefunden haben, gibt es ab nächsten Donnerstag einen veritablen Flächenbrand an wildem Treiben auf dem ganzen Gebiet des Glarnerlands, bis am Sonntag 1. März, sich wieder alles auf einen Punkt konzentriert und beim grossen Umzug in Glarus, wo die fünfte Jahreszeit 2020 gebührend verabschiedet wird.