Die Grünen Profis: Vertrockneter Rasen was nun?

Die vergangenen Sommertage haben Spuren auf vielen Rasenflächen hinterlassen. Nun ist die richtige Pflege entscheidend, dass man schnell wieder einen grünen Rasen geniessen kann.

Nach der längeren Trockenheit sehen viele Rasenflächen braun und vertrocknet aus. Damit sich keine Unkräuter in den vertrockneten Flächen ansiedeln können und der Rasen sich wieder regenerieren kann, ist die optimale Pflege notwendig. Die momentan wichtigste Arbeit ist jedoch das bedarfsgerechte Wässern und Düngen der Rasenflächen.




Wenn das Gras am Stängelansatz noch grün ist, wird der Rasen noch wieder gesund austreiben, sollte das gesamte Gras gelb-braun verfärbt sein, wird sich der Rasen an der Stelle nicht mehr erholen und es sollte neu eingesät werden. Für kleine Stellen, die nachgesät werden müssen (bis 8 m2) können Sie unsere Rasen-Reparatur-Mix für die schnelle Rasenreparatur verwenden.

Diese Hilfe gegen kahle Stellen im Rasen setzt sich aus einem hochwertigem Keimsubstrat, Dünger und einem belastbaren Saatgut zusammen. Somit gehören die braunen Stellen im Rasen bald der Vergangenheit an.
 

Ein weiterer Teil der Pflegemassnahmen ist das Vertikutieren im September. Die vertrockneten, abgestorbenen Gräser beginnen schnell zu verfilzen. Deshalb muss der Rasen in solchen Fällen im Herbst vertikutiert werden. Idealerweise werden gleich nach dem Vertikutieren die kahlen Stellen mit Hauert Reno-Mix bestreut. Es enthält alle Komponenten (Saatgut, Dünger, Substrat), welche nach dem Vertikutieren benötigt werden, um den Rasen zu regenerieren.

Neben den ökologischen Substratkomponenten enthält Hauert Reno-Mix Huminsäuren und Algen zur Stärkung des Rasens. Ferner ist darin auch Pflanzenkohle enthalten, welche als Bodenverbesserer wirkt. Dadurch regeneriert sich der Rasen nach dem Vertikutieren besser und die Winterfestigkeit des Rasens wird erhöht. Hauert Reno-Mix enthält als einziges Produkt Substrat und Dünger in einen Korn. Dies ermöglicht ein gleichmässiges Ausbringen und anschliessend ein ausgeglichenes Rasenwachstum.

Die Regeneration des Rasens benötigt viel Nährstoffe. So ist es möglich, dass die Wirkung der vorangegangenen Düngung früher als üblich nachlassen kann. Sobald die Rasenfläche eher einen hellgrünen Eindruck hinterlässt anstatt sattgrün zu wirken, müsste die Herbstdüngung mit Ha-Ras Saat und Herbst vorgezogen werden.