Die schöne Seite des Föhns

Der Föhn in den Glarner Alpen zeigt sein freundliches Antlitz über dem Glarner Wildschutzgebiet Kärpf.



Die Touristiker haben allerdings nicht grosse Freude am ältesten Glarner, der mit seinem unseligen Wesen die Temperatur in die Höhe treibt und neue Schneefälle verhindert. So ist es schwierig, die Pisten trotz dieser miesen Voraussetzung in Ordnung zu halten. Nur mit ständigem Schaffen gelang es in Braunwald nahezu alle Anlagen in Betrieb zu halten und recht gute Schneesportabfahrten anzubieten.

Zum Glück konnten die starken Tage über die Weihnachts- und Neujahrstage gut genutzt werden. Durch den unterdurchschnittlich liegenden Schnee konnte der prächtige Panoramawinterwanderweg (Grotzenbüel–Ortstockhaus–Gumen–Seblengrat–Kneugrat–Grotzenbühl) durchwegs offen gehalten werden. Also kein Nachteil so gross, als dass nicht irgendwo Vorteil gefunden werden kann.