Die Schule an der Linth feierte

Mit einem öffentlichen Anlass feierte die Schule an der Linth, die ehemalige Linthkolonie, am vergangenen Samstag ihr 200-jähriges Bestehen. Im Mittelpunkt stand eine Zirkusvorführung der Kinder.



Das kleine Zelt des Zirkus Balloni auf dem Areal der Schule an der Linth war bis auf den allerletzten Platz gefüllt, als die Kinder am Samstagnachmittag zur Zirkusvorstellung einluden. In einer Projektwoche hatten die rund 40 Kinder der Schule verschiedene Darbietungen für eine Vorstellung eingeübt. So sahen die Zuschauer unter anderem gymnastische Übungen am Boden, in Kombination mit Reifen oder freistehenden Leitern sowie am Trapez. Zudem traten eine Fakir- und eine Zaubergruppe auf. Die Kinder bekamen für ihren Einsatz einen riesigen Applaus.

Der öffentliche Anlass zum Jubiläum wurde schon am Vormittag eröffnet. So konnten die Besucher eine Foto-Präsentation über die Geschichte der Linthkolonie/Schule an der Linth besuchen, zusammengestellt von Susanne Honegger, Präsidentin der Heimkommission. Zu sehen waren auch ein Stundenplan der Schule von 1819 sowie verschiedene Bilder der Linthhkolonie vor dem heutigen Bau. Im Innenhof gab es natürlich auch eine Festwirtschaft sowie verschiedene Geschicklichkeitsspiele für die Kinder.