Die SP Sektion Glarus stützt den Gemeinderat

Am Dienstag, 12. November, fand im «Bären» in Netstal die Parteiversammlung der SP Sektion Glarus statt. Zentrales Thema war die Herbstgemeindeversammlung und ihre Traktanden. Leider waren die Informationen dazu noch nicht in Papierform verfügbar. Nach Meinung der SP sollte das Memorial drei Wochen vor der Gemeindeversammlung in den Haushalten sein.




Nichtsdestotrotz hat die SP beschlossen, dem Gemeinderat in den meisten Punkten zu folgen. Beim Traktandum «Änderung der Gemeindeordnung bezüglich Finanzkompetenz» soll nach Meinung der SP der Gegenvorschlag des Gemeinderates unterstützt werden. So soll den gewählten Vertretern Vertrauen entgegengebracht und eine unsinnige Ansammlung von Liegenschaftsgeschäften an künftigen Gemeindeversammlungen vermieden werden. Auch die Änderung der Werkordnung bezüglich der Konzessionsabgabe sollte nach Meinung der SP angenommen werden. Die zweckgebundene Verwendung der Gelder ist eine gute Lösung. Die Reduktion des CO2-Ausstosses ist ein Thema, dass uns alle angeht und die Gemeinde soll hier mit gutem Beispiel vorangehen. Auch der Verpflichtungskredit für den Abbruch der alten Kaserne ist aus Sicht der SP dringend notwendig. Was aber hier entscheidend ist, ist, dass eine vernünftige Übergangslösung gefunden wird, die eine geordnete Nutzung des Areals regelt. Diesen Punkt wird die SP im Falle einer Zustimmung zum Geschäft im Auge behalten. Die restlichen Geschäfte sind aus Sicht der SP nicht unumstritten notwendig. Die SP Sektion Glarus freut sich auf eine konstruktive und kurzweilige Gemeindeversammlung.