Die Zirkus Mugg-Artisten verbreiten viel Freude und Abwechslung

Auf ihrer Corona-Tournee machten die Artisten des Zirkus Mugg am Donnerstagnachmittag einen Zwischenhalt im Alterszentrum Schwanden. Auch hier dasselbe Bild wie bei den anderen Alters- und Pflegeheimen, denen die fröhliche und aufgestellte Zirkusfamilie ihre Aufwartung machte: Spektakuläre Darbietungen der Artisten und freudig applaudierende, dankbare Bewohnerinnen und Bewohner, welche für kurze Zeit von Sorgen und Ängsten befreit, die Outdoor-Show der Artisten geniessen konnten.



Heute Freitag beendet das Ensemble des Zirkus Mugg mit Clown Ischa, Partnerin Milou und wie sie alle heissen, eine äusserst erfolgreiche Corona-Tournee, die sie von Mittwoch bis Freitag dieser Woche in sämtliche Alters- und Pflegeheime im Kanton Glarus führte. In diesen drei intensiven Tagen verbreitete die Zirkusfamilie aus Betschwanden viel Freude, Abwechslung und Zuversicht exakt jenen Menschen, die am härtesten unter den Anordnungen des Bundesrates leiden müssen und tagtäglich wie «Häftlimacher» darauf achten müssen, dass das CONVID-19-Virus keine Chance hat, ihnen nahe zu kommen. Mit Ausnahme des bekannten Falls ist das den Alters- und Pflegeheimen im Kanton Glarus bis jetzt hervorragend gelungen. Damit das so bleibt, heisst es auch künftig die Verhaltensregeln des Bundesrates, der zweifelslos einen ausgezeichneten Job macht, peinlichst genau einzuhalten, die da heissen: «Social Distancing» mit 2 Meter Abstand sowie tägliches Händewaschen, wenn möglich mehrmals pro Tag. Das A und O in der Bekämpfung des Corona-Virus! Zwei relativ einfache Regeln, die leicht einzuhalten sind, würde man meinen. Doch offenbar sind diese noch nicht in allen Köpfen angelangt. Bereits werden vom Bundesrat aus allen Richtungen Erleichterungen verlangt. Dies ist aber, so die Meinung der Fachleute, brandgefährlich und grenzt, zumindest kommt das mir so vor, wie «Russisch Roulette». Hören wir auf die Regierung und vor allem auf die Fachleute und Spezialisten. Die einzige Möglichkeit, den Fängen des Corona-Virus zu entgehen!

Abschliessend gehört der Zirkusfamilie Mugg und ihren Artisten ein aufrichtiges Dankeschön für ihren tollen Einsatz für die arg gebeutelten alten Menschen in den Alters- und Pflegeheimen im Kantons Glarus. Ein rühmliches, uneigennütziges Vorgehen, das nicht genug gewürdigt werden soll oder muss!