Dorfladen Schwändi schaut zurück

Die Generalversammlung der Dorfladen Schwändi AG blickte auf ein Geschäftsjahr 2017 zurück, das im Zeichen des geglückten Umbaus stand. Die bauliche Erneuerung des Ladens wurde von der Kundschaft positiv aufgenommen und schlug sich in besseren Umsätzen nieder.




Verwaltungsratspräsident Alex Rüegg dankte den beiden Hauptverantwortlichen für die Erneuerung, Rolf Blumer und Holger Knobel, für die grosse und fachmännische Arbeit, die sie geleistet hatten. Dass ein Umbau in einer Woche auch für einen gestandenen Bauunternehmer wie Rolf Blumer kein Kinderspiel ist, führte dieser mit einigen Anekdoten über knappe Zeitpläne und noch knappere Lichtweiten von Türen gleich selbst aus. Eingeschlossen in den Dank wurden die Glarner Kantonalbank und die Gemeinde Glarus Süd, welche die bauliche Verbesserung mit massgeblichen Beiträgen aus entsprechenden Kassen unterstützt hatten.

A. Rüegg führte weiter aus, dass das Verkaufspersonal für den Erfolg des Ladens ausschlaggebend sei und dass der VR mit den vier Frauen ein sehr gutes Team zur Seite habe. Der Verwaltungsrat und sein Präsident ihrerseits wurden von der Versammlung einstimmig für eine weitere Amtsdauer bestätigt.

Am 29. September wird der Laden mit einem kleinen Fest das 20-Jahr-Jubiläum des Bestehens der AG feiern und dazu auch in die Geschichte des Ladens zurückblicken. VR Karl Stadler lud die Dorfbevölkerung jetzt schon zu diesem Anlass ein.

Ein feiner Imbiss aus der Metzgerei Kern und angeregte Gespräche bildeten den Ausklang der Versammlung.