Ein Buch zu schreiben ist nicht schwer…

Der Glarner Martin C. Mächler präsentierte am Dienstag, 17. April 2007 in der bulgarischen Hauptstadt Sofia anlässlich einer Vernissage und Autorenlesung sein Erstlingswerk „Der Sprung aus der Badewanne – und andere Schlamassel“.



Ein Buch zu schreiben ist nicht schwer…

Martin C. Mächler – Ein Tausendsassa aus dem Glarnerland

Es gibt wohl nur sehr wenige Aktivitäten auf dieser Welt, welche Martin C. Mächler noch nicht ausprobiert hat: Der gelernte Dachdecker war in seinem bisherigen Leben unter anderem als Versicherungsberater, Kunst-Maler, Universitätsdozent, Barkeeper, Bowler und sogar als Seehundspitalambulanzfahrer tätig. Und in diesem Jahr kam nun ein weiteres Abenteuer hinzu: Autor.

Martin Carl Mächler, 1960 in Luzern geboren und in Glarus aufgewachsen, lebt aufgrund des Berufs seiner Ehefrau seit 16 Jahren zusammen mit ihr im Ausland. Da ihm seine Heimat nach wie vor sehr am Herzen liegt, kommt er in regelmässigen Abständen zurück in die Schweiz, um sich einerseits mit zahlreichen Bekannten und Verwandten zu treffen und sich andererseits vor allem mit Cervelats seiner Glarner Lieblingsmetzgerei einzudecken.

Wien, San Francisco, Addis Abeba und Mailand waren seine bisherigen Stationen. Zur Zeit lebt er in Sofia, wo er nun kürzlich sein Erstlingswerk über seine doch manchmal kuriosen Alltagserlebnisse herausgegeben hat. Seine Kurzgeschichten und Gedichte sind einerseits unterhaltsam, regen gleichzeitig aber auch zum Nachdenken an.

Internationale Vernissage

Am Dienstag fand in Sofia, dem aktuellen Wohnsitz von Martin C. Mächler, die internationale Buchpräsentation statt (vgl. Bildergallerie). Als Veranstaltungsort diente die renommierte „National Gallery For Foreign Art“ in der bulgarischen Hauptstadt. Im Kreise der zahlreich erschienenen illustren Gäste aus Politik und Wirtschaft durfte der Autor im Besonderen auch den Schweizer Botschafter in Bulgarien, Herrn Thomas Feller, begrüssen.

Nachdem Martin C. Mächler persönlich zwei, drei Geschichten und Gedichte präsentierte, stand er dem Publikum für Autogramme und persönliche Widmungen zur Verfügung. Am anschliessenden Apéro bot sich dann den Gästen zusätzlich die Möglichkeit, noch die einen oder anderen persönlichen Worte mit dem Autor zu wechseln.

Autorenlesung und Autogrammstunde auch in Glarus

Da er – wie bereits erwähnt – der Heimat besonders verbunden ist, wird Martin C. Mächler anfangs Juni ins Glarnerland kommen und sein Buch anlässlich einer Vernissage und Autorenlesung in der Buchhandlung Baeschlin in Glarus erstmals im deutschsprachigen Raum vorstellen.