Ein herzliches Willkommen am Bahnhof Schwanden

Es ist vollbracht, die Tourismus-Drehscheibe am Bahnhof Schwanden ist eröffnet. Der neue Hingucker mit integrierter Gäste-Info, kleinem Café-Angebot, einem Shop mit Glarner Produkten, Büroräumlichkeiten für die Tourismusorganisation VISIT Glarnerland und Arbeitsplätzen im Co-Working-Gedanken sowie einem öffentlich nutzbaren Konferenzraum und Dachterrasse und einem Aufenthaltsraum für die Autobetriebe Sernftal wurde am vergangenen Samstag feierlich eingeweiht.



Ein herzliches Willkommen am Bahnhof Schwanden

Zahlreiche Gäste aus Tourismus, Politik und aus der Bevölkerung liessen es sich nicht nehmen den neuen Bau zu begutachten und sich am attraktiven Rahmenproramm, organisiert von der Gemeinde Glarus Süd und durch VISIT Glarnerland, zu erfreuen. Standortförderer Christian Marti von der Gemeinde Glarus Süd führte gekonnt durch die festliche Eröffnungsfeier, die musikalisch von der Harmoniemusik Schwanden begleitet wurde.

Gemeinderat Stefan Maduz hebt Bedeutung des Tourismus hervor

Gemeinderat Stefan Maduz blickte auf die Entstehungszeit des Projekts zurück, welches an der Frühlingsgemeindeversammlung 2022 von der Bevölkerung genehmigt wurde. Gewissermassen Vater des Projekts sei der ehemalige Gemeinde-Vizepräsident Mathias Zopfi, der zusammen mit dem ehemaligen Departements-Leiter Gesellschaft und Sicherheit, Werner Rhyner, das Projekt massgeblich vorangetrieben und zur Umsetzung gebracht habe. Das neue Gebäude und dessen Funktion stünde stark für die Bestrebungen der Gemeinde und den privaten Akteuren in den beiden Talschaften das wichtige Standbein Tourismus weiterhin mit grossem Elan weiterzuentwickeln.

Architektonisch sehr ansprechender und effizienter Bau

Daniel Jung, Inhaber und Geschäftsleiter von Jung Architektur aus Näfels, nahm die Gäste mit auf eine Reise durch die Vorgeschichte und den Bau des neuen Aushängeschilds am Bahnhof Schwanden. Er lobte die sehr kollegiale und konstruktive Zusammenarbeit mit der Bauherrschaft und strich die effiziente Bauweise des in rund einem Jahr umgesetzten Baus hervor. Er wünsche der Mieterschaft frohes Schaffen und vor allem hohe Frequenzen.

Der Glarner Tourismus wächst zusammen

Fridolin Hösli, Geschäftsführer von VISIT Glarnerland, bedankte sich bei der Gemeinde Glarus Süd für die enormen Anstrengungen für den Tourismus und strich hervor, wie stark der Tourismus in den letzten fünf Jahren zusammengewachsen sei. Das neue Gebäude sei ebenfalls Ausdruck dieses Zusammenwachsens. So werden in Zukunft von Schwanden aus Dienstleistungen in der Gästebetreuung, im Marketing und bei der Angebotsgestaltung für alle Tourismus- und Freizeit- Anbieter im Kanton von Schwanden aus erbracht. Dass der Verein Glarner Wanderwege ebenfalls gleich miteinziehe, werde das gemeinsame Wirken für Tourismus und Freizeit noch zusätzlich fördern.

Über 80% Regionales Holz – das meiste davon aus der Gemeinde Glarus Süd

Nachdem das Band durchschnitten und die Tourismus-Drehscheibe offiziell eingeweiht war, durfte Martin Hefti, Abteilungsleiter Liegenschaften der Gemeinde Glarus Süd von Thomas Tschudi, Geschäftsführer von Lignum Holz Glarnerland, das Label «Schweizer Holz» in Empfang nehmen. Thomas Tschudi strich hervor, dass praktisch alles Holz für den Bau aus einheimischem Wald und der Grossteil davon aus der Gemeinde Glarus Süd stamme. Anschliessend wurden die Räumlichkeiten zur Besichtigung freigegeben, was die vielen Besucherinnen und Besucher erwartungsfroh in Anspruch nahmen.