Ein literarischer «Föhnsturm» braust durchs Land

Eine illustre Gästeschar feierte vergangenen Mittwochabend in den Räumlichkeiten der ehemaligen Spinnerei Kunz in Linthal die Herausgabe des neuen Buches «Föhnsturm» von Maya Rhyner und Swantje Kammerecker, herausgegeben vom Verlag Baeschlin AG.



Im «Föhnsturm» porträtieren 11 Glarner Autorinnen 25 Glarner Männer. Sie zeichnen authentisch, lebensnah und in Wort und Bild das Leben dieser Männer mit ihren charakteristischen Eigenschaften. Ein Buch, dass nicht nur die Herzen vieler Glarner erfreut, sondern viele Bücherfreunde und Leseratten dem Glarnerland und dessen Bevölkerung näherbringt.

Soeben auf dem Markt erschienen braust ein neues Buch einem Föhnsturm gleich durch unser Glarnerland. Bücherfreunde und Leseratten freuen sich auf den «Föhnsturm», so nämlich heisst das 275 Seiten umfassende, von 11 Glarner Autorinnen verfassten Werk, welches dank der Initiative der leider krankheitshalber abwesenden Baeschlin-Verlagsleiterin Gabi Ferndriger und den beiden Powerfrauen Swantje Kammerecker (Text) und Maya Rhyner (Fotos) realisiert wurde. Dank grosszügiger Unterstützung verschiedener Stiftungen, Institutionen und zahlreichen privaten Spendern wurde das Projekt «Föhnsturm» auch finanziell tragbar.  

25 Glarner Männer im Blickfeld von 11 Glarnerinnen

Das Pendent zum Buch «Föhngeflüster», in welchem Glarner Frauen porträtiert werden, liegt ab sofort in jungfräuliche Frische auf dem Tisch verschiedener Buchhandlungen. Unter dem Titel «Föhnsturm» findet die Geschichte mit den Porträts von 25 bestandenen Glarner Männern eine gelungene Fortsetzung. Eine tolle, einmalige Co-Produktion der beiden Powerfrauen, Initiantinnen und Autorinnen Swantje Kammerecker (Text) und Maya Rhyner (Fotos), die in Kooperation mit der leider am Anlass krankheitshalber abwesenden Gabi Ferndriger-Aebli, die dank ihrem grossem Engagement als Verlegerin und Autorin es erst möglich machte, das Projekt «Föhnsturm» zu realisieren. Für den Textteil sorgten die Autorinnen Claudia Blumer, Johanna Burger, Stephanie Elmer, Claudia Kock-Marti, Delia Landolt, Corina Mani, Anja Mittner und Barbara Tänzler. Sie alle glänzen im Buch «Föhnsturm» mit ihren unterhaltsamen, spannenden und authentischen Geschichten über 25 Glarner Männer. Es sind alles Männer, denen wir irgendwann und irgendwo schon einmal begegnet sind. Dabei werden Jüngere und Ältere, Bekannte und weniger Bekannte, jeder aber identisch und treffend in seinem Charisma dargestellt. Es sind Glarner Urgesteine und Zugezogene, denen die 11 Frauen im neuen Werk «Föhnsturm» die Ehre erweisen. Eine illustre männliche Gesellschaft mit beispielsweise bekannten Namen wie der Schauspieler Herbert Leiser, Eidgenössische Kranzschwinger Roger Rychen, Musiker Christoph Kobelt, Radiomacher und Kinderbuchautor Roger Rhyner, Nationalrat Martin Landolt, alt Landammann und Regierungsrat Röbi Marti, Pädagoge und Querdenker Professor Peter Jenny sowie der junge Netstaler Älpler Köbi Schnyder, um nur einige der Protagonisten zu nennen.

Das Buch «Föhnsturm» wird alle in den Bann ziehen

«Föhnsturm» wird mit spannenden und unterhaltsamen Geschichten die Leser und Leserinnen von der ersten bis zur letzten Zeile in den Bann ziehen oder wie es Regierungsrat und Bildungsdirektor Benjamin Mühlemann in seiner launigen Laudatio treffend sagte: «Es hat mich hineingezogen»! Der «Föhnsturm» wird, und da waren sich alle Teilnehmer an der Vernissage einig, in den nächsten Tagen und Wochen, natürlich in positiven Sinne gemeint, mächtig viel Staub aufwirbeln und die Herzen vieler Leseratten erfreuen.