Eine Präventationskampagne der Schuljugend

Wiederum haben die ACS- und TCS-Sektionen Glarus zu Schulbeginn zusammen mit der Kantonspolizei eine sympathische Aktion für die Autofahrer durchgeführt.



Vorausgegangen war ein Zeichnungswettbewerb zum Thema Verkehr. In Oberurnen gewann diesen Wettbewerb der Drittklässler Adel Aliti aus der Klasse vor Sarah Menzi. Diese Zeichnung wurde nun auf ein Mikrofasertuch kopiert und heute am l. Montagvormittag durch die Schüler in Oberurnen an die Autofahrer verteilt. Diese wurden durch die Polizei von der Hauptstrasse auf den «Chilbiplatz» umgeleitet, wo die vorerst etwas überraschten Fahrzeuglenker durch Markus Fritschi, Gfr m.b.A., gebeten wurden, für einen kurzen Moment anzuhalten. Dann traten zwei Schüler an das Auto, stellten sich mit Namen vor und dankten der Lenkerin oder dem Lenker, dass sie im Strassenverkehr stets Rücksicht auf die Schulkinder nähmen. Dann gab’s als Geschenk das erwähnte Mikrofasertuch sowie ein Schächtelchen mit Zeltli mit dem Aufdruck «Kinder überraschen, rechnen Sie mit allem!» Diese Präventationskampagne der Autoverbände und der Polizei verfolgten auch Landammann Andrea Bettiga, Vorsteher Sicherheit und Justiz; Polizeikommandant Markus Denzler sowie Hansjürg Rhyner, TCS-Präsident und Käthy Reithebuch TCS-Sekretärin.