Einen halbgelben Gürtel für Jahja

Jahja Avdija aus Bilten hat eine Lernschwäche und besucht das Heilpädagogische Zentrum Glarnerland, Oberurnen.



Voll integriert und getragen von seinen Trainingskolleginnen und -kollegen des Judoclubs Yawara Glarnerland, wächst der Neunjährige immer wieder über sich hinaus und lässt ihn sein Handicap vergessen.

Vorbildlich besucht er das Judotraining regelmässig und ist mit viel Freude und enormem Engagement dabei.

Gut vorbereitet machte es ihm dann auch nichts aus, vom Technischen Leiter und Trainer Cosimo Nicoletti, 6. Dan, auf Herz und Nieren getestet zu werden.

Antworten auf Japanisch


Alle Techniken des Halbgelbgurtprogramms, ob im Stand oder am Boden, weisen eine japanische Bezeichnung auf, was die Aufgabenstellung für Jahja nicht einfacher macht. Mithilfe seiner Trainingspartnerin Anika van Enschot meisterte er seine Aufgabe bravourös und durfte sich zum Schluss von «Mimmo» stolz den Halbgelbgurt umbinden lassen.

Bravo Jahja … yes we can!