Einer für alle – alle für einen!

Aus lauter Spass an der Freud stellte Yawaras Jugend- und Erwachsenentrainer Raphael Nicoletti eine Mannschaft für die SMM 2. Liga Reg. 3 zusammen.

 



Der Gedanke, das Zusammengehörigkeitsgefühl innerhalb der Gruppe zu stärken, war in diesem Fall um ein Vielfaches grösser, als der Wettkampfgedanke.
«Es macht einfach Spass, ab und zu mit ehemaligen Konkurrenten zu fighten, zumal zurzeit viele von uns mit Weiterbildungen, Beruf und Schule absorbiert sind», so Yawaras Coach, Raphael Nicoletti.

Das Yawara-Team gewinnt gegen JK Walenstadt mit 6:4-Siegespunkten und 30:20-Wertungspunkten und verliert gegen den JC Uster mit 6:4-Siegespunkten und 27:20-Wertungspunkten.