Einführungsphase Glarner Lehrplan 21

Gemeinsame Medienmitteilung der Gemeinden Glarus, Glarus Nord und Glarus Süd zum Start ins neue Schuljahr.




Einführungsphase Glarner Lehrplan 21

Die Schulen der Glarner Gemeinden starten ins zweite Jahr der auf vier Jahre ausgelegten Einführungsphase. Erste Erfahrungen zeigen, dass die Kompetenzorientierung in den Unterricht eingebaut wird. Neue Lehrmittel unterstützen diesen Anpassungsprozess.

Auch im neuen Schuljahr wird die Lehrplaneinführung ein Schwerpunkt der internen Zusammenarbeit und der Weiterbildung sein.

Neue kantonale Lohnverordnung ist in Kraft

Mitte Jahr ist die neue kantonale Lohnverordnung in Kraft getreten. Dieser landrätliche Erlass legt fest, dass die Lehrpersonen in neu definierte Lohnbänder überführt werden. Diese Lohnbänder sind vom Kanton vorgegeben und werden periodisch durch die kantonalen Behörden überprüft.

Lehrermangel ist spürbar

Auf der Sekundarstufe I gibt es zu wenige Personen, die eine Stelle suchen. Es gibt keinen Markt, der es erlauben würde, zwischen qualifizierten Personen zu wählen. Diese Situation macht es sehr schwierig, die vakanten Stellen optimal zu besetzen.

Im Bereich der Sonderpädagogik ist die Situation noch schwieriger. Hier können offene Pensen zurzeit nicht besetzt werden.