Einmal mehr für einen guten Zweck unterwegs

Nez Rouge Sektion Linth-Glarus übergibt Ertrag aus der letzten Aktion an das St. Antonius Heim in Hurden.



Die Aktion Nez Rouge hat sich längst einen Namen gemacht und ist landesweit seit über 25 Jahren bekannt.

Als sehr erfolgreich wird auch der vergangene Nez-Rouge-Einsatz der Sektion Linth-Glarus in die Annalen eingehen, konnte doch auf allen Ebenen ein deutliches Plus erzielt werden, erstmals mit keiner Nullrunde an irgend einem Einsatztag.

Wiederum haben während 21 Nächten insgesamt 882 Personen (Vorjahr 845), welche sich nicht mehr in der Lage fühlten, ihr Auto selber zu lenken, die Dienstleistungen in Anspruch genommen und wurden von der Nez Rouge Sektion Linth-Glarus in 409 Fahrten (388) unfallfrei nach Hause gefahren. Dabei wurden durch die insgesamt 305 (279) im Einsatz stehenden Freiwilligen 19 657 Kilometer absolviert, ausgezeichnet unterstützt durch die Administration, welche sich freundlicherweise einmal mehr kostenlos im Seedamm-Plaza installieren durfte und von wo aus die Einsätze auch erfolgten.

Die Spenden der Fahrten kommen gemeinnützigen Organisationen zugute

Da Nez Rouge Linth-Glarus in verschiedenen Kantonen sein Einsatzgebiet hat, wurde betreffend Spenden ein Turnus beschlossen.

Am Helferessen im Restaurant Ochsen in Neuhaus durften Präsident Andy Lehmann und Marcel Kälin etliche Helferinnen und Helfern, aber auch zahlreiche Sponsoren und Gönner – ohne die eine solche Aktion gar nicht möglich wäre – begrüssen und ihnen den herzlichen Dank aussprechen.

Zwischen dem feinen Essen und dem Dessert konnten Marianne Naef und Vincenz Ochsner vom St. Antonius Heim in Hurden den Check in der Höhe von Fr. 5555.55 entgegennehmen.

In ihren Dankesworten zeigte sie sich von diesem Betrag sehr überrascht und hoch erfreut.

Hansjörg Amacker neuer Präsident

Die erstmals vor dem Helferessen stattfindende GV, an welcher auch Gallus Hengartner, Präsident Nez Rouge Schweiz, seine erfreute Aufwartung machte, stand ganz im Zeichen der Stabsübergabe. Andy Lehmann als Präsident und Sven Hubatsch, Sekretär, traten nach fünfjähriger, erfolgreicher Vorstandsarbeit zurück, bleiben aber der Organisation für Einsätze erhalten.

Als neuer Präsident wurde Hansjörg Amacker (bisher Vizepräsident) gewählt, während die restlichen Vorstandsmitglieder Gaby Schuler, Renata Kälin, Marcel Kälin und Daniel Altherr ebenso gewählt wurden wie die beiden Rechnungsrevisoren Marcel Marty und Reto Stäger.

Die neue Aktion bereits in Vorbereitung

Der Infoabend, wo neue Gesichter gerne gesehen sind, findet am Freitag, 16. November, im Seedamm Plaza in Pfäffikon SZ statt.

Start in die nächste Nez-Rouge-Aktion wird das Wochenende vom 30.11./1.12. und 7./8.12.sein. Ab dem 14. bis zum 31.12.2018 (bis in die frühen Morgenstunden des neuen Jahres) läuft dann die Aktion durchgehend.

Freiwillige sind jederzeit willkommen. Wer sich der Sektion Nez Rouge Linth-Glarus anschliessen will, der kann sich melden unter www.nezrouge-linth-glarus.ch.