Einwohnerzahlen der Gemeinde Glarus um 39 Personen gesunken

Die Gemeinde Glarus ist nach einem leichten Wachstum im Jahr 2015 von 33 Personen im letzten Jahr um 39 Personen kleiner geworden. 12 506 Einwohnerinnen und Einwohner hatten per 1. Januar 2017 in der Gemeinde ihren Wohnsitz.




Per 1. Januar 2017 waren in der Gemeinde Glarus 12 506 Einwohnerinnen und Einwohner mit ständiger Niederlassung wohnhaft. 2016 ist der Einwohnerbestand aufgrund tieferen Geburtenraten (128 Geburten, 139 Todesfälle) und einer negativen Differenz zwischen Zu- und Wegzügern (858 zu 908) um insgesamt 39 Personen oder 0,31% gesunken. Während die Einwohnerzahlen der Ortsteile Riedern, Ennenda und Glarus gesunken sind, hat Netstal zugelegt.

Der Anteil der ausländischen Staatsangehörigen betrug Anfang 2017 rund 27%, wovon italienische Staatsangehörige mit 6%, den grössten Anteil ausmachten, gefolgt von portugisischen (4%) und kosovarischen (3%) Staatsangehörigen.

Von den gesamthaft 12 506 in Glarus niedergelassenen Personen sind 3666 Bürgerinnen und Bürger, während 5467 Personen über das Bürgerrecht einer anderen Schweizer Gemeinde verfügen. Die Männer sind mit einem Anteil von 48,9% gegenüber einem Anteil bei den Frauen von 51,1% in der Unterzahl.

Planungsgrundlage der Ortsplanung bilden bis ins Jahr 2030 gut 14 000 Einwohnerinnen und Einwohner. In den kommenden Jahren wird in der Gemeinde Glarus neuer Wohnraum geschaffen, da mit einem Bevölkerungswachstum zu rechnen ist. Die Planungsgrundlage ist demzufolge nach wie vor plausibel und realistisch.

Die Einwohnerstatistik kann auf der Homepage der Gemeinde eingesehen werden.