Elias Läderach siegt an den World Chocolate Masters in Paris!

Elias Läderach gewinnt bei den diesjährigen World Chocolate Masters in Paris: den hochdotierten Weltmeisterschaften der 20 besten Chocolatiers. Nebst dem Gesamtsieg gewann Elias Läderach den Presse-Preis und in vier von sieben Kategorien den 1. Platz: Chocolate Showpiece, Chocolate Snack to go, Chocolate Design und Chocolate Bonbon.




Elias Läderach gewinnt als erster Schweizer die World Chocolate Masters in Paris! Die hochdotierten Weltmeisterschaften der 20 besten Chocolatiers fanden vom 31. Oktober bis 2. November in Paris statt. Nebst dem Gesamtsieg holte Elias Läderach den Presse-Preis und in vier von sieben Kategorien den 1. Platz: Chocolate Showpiece, Chocolate Snack to go, Chocolate Design und Chocolate Bonbon. Elias Läderach überzeugte mit Kreativität, Handwerkskunst und Präzision. Seine innovativen Ideen zur Interpretation des Themas «Futropolis» und seine handwerklich akribisch umgesetzten Produkte begeisterten die Jury dank perfekter Symbiose von raffinierter Einfachheit in der Textur, einem intensiven Geschmack und Nachhaltigkeit im Konzept und in der Rezeptur.

Elias Läderach verkörpert die dritte Generation im Familienunternehmen Läderach – chocolatier suisse und ist für die Innovation und Produktion zuständig. Ein Jahr lang hatte sich der talentierte Confiseur auf die World Chocolate Masters vorbereitet, tüftelte an Rezepturen und an der Ästhetik seiner Schokoladen-Kunstwerke, die er am Wettbewerb live herstellen musste. Die Resultate sind ebenso innovative wie kreative und handwerklich perfekte Antworten darauf, wie in der Zukunft der Schokoladegenuss zelebriert werden kann, unter besonderer Berücksichtigung der Nachhaltigkeit.

Zur Person des Weltmeisters 

Elias Läderach (geboren 1988) schloss seine Berufslehre als Konditor-Confiseur im Jahr 2006 in der Schweiz ab. Danach war er bei bekannten Confiseuren in der Westschweiz sowie in der Produktentwicklung bei Läderach tätig. Berufsbegleitend absolvierte er ein Betriebswirtschaftsstudium, welches er 2016 abschloss. Elias ist für seine Kreativität bekannt. Sein ausserordentliches Talent bestätigt er immer wieder an den verschiedenen Confiseur-Wettbewerben. Den ersten grossen Erfolg feierte er 2008 an den World Pastry Team Championship in Nashville (Tennessee), wo er mit dem Schweizer Nationalteam die Bronzemedaille holte. Im September 2017 stellte Elias Läderach an der Schweizer Vorausscheidung für die World Chocolate Masters sein Können unter Beweis und holte sich den Titel des Swiss Chocolate Masters 2017. Er überzeugte die Jury mit seiner Liebe zum Detail sowie seinen unglaublichen Geschmackskreationen. Er vertritt die Schweiz und gewinnt am Weltfinale 2018 in Paris.
 
Elias Läderach ist seit März 2018 in der Geschäftsleitung der Läderach (Schweiz) AG und leitet die Abteilungen Innovation und Produktion. Er ist verheiratet und Vater von zwei Kindern. 
2018 Gewinner «World Chocolate Masters» in Paris
2017 Gewinner «Swiss Chocolate Masters» (Vorausscheidung für die World Chocolate Masters)
2008 Bronzemedaille mit dem Schweizer Nationalteam an den World Pastry Team Championship
Curriculum Vitae
Leiter Innovation und Produktion bei Läderach (Schweiz) AG
Swiss Chocolate Master 2017

Läderach Meilensteine

1962 – Chocolatier Rudolf Läderach jun. gründet die Confiseur Läderach AG in Ennenda, Kanton Glarus
1970 – Rudolf Läderach jun. erfindet und patentiert das revolutionäre «Verfahren zur Herstellung dünnwandiger Truffes-Hohlkugeln», das die professionelle Truffes-Herstellung wesentlich vereinfacht und qualitativ verbessert
1981 – Gründung der Confiseur Läderach GmbH & Co KG in Deutschland sowie Eröffnung des ersten eigenen Verkaufsladens in Glarus. Erste Exporte nach Übersee
1994 – Rudolf Läderach jun. übergibt das Unternehmen an seinen Sohn Jürg Läderach
2004 – Kauf der Merkur Confiserien AG in der Schweiz
2008 – Neuer Markenauftritt «Läderach – chocolatier suisse» in den Merkur-Chocolaterien
2012 – Eröffnung einer eigenen Schokoladenfabrik in Bilten und damit eigenverantwortliche Steuerung der gesamten Produktions- und Wertschöpfungskette von der Kakaobohne bis zum Endprodukt
2014 – Umbau von Merkur zu Läderach Chocolaterien erfolgreich abgeschlossen
2018 – Johannes Läderach übernimmt die Unternehmensleitung in dritter Generation von Jürg Läderach, Elias Läderach tritt in die Geschäftsleitung ein

Läderach auf einen Blick

Inhaber Jürg Läderach, zweite Generation
Geschäftsführer Johannes Läderach, dritte Generation
Mitarbeiter ca. 800 gruppenweit, grösster artisanaler Chocolatier der Schweiz
Gegründet 1962 in Glarus, Schweiz
Sortiment über 80 verschiedene Pralinés und Truffes, dutzende Konfektspezialitäten, luftige «Mini Mousses»
über 22 Sorten «FrischSchoggi» und eine grosse Auswahl saisonaler Produkt-Kreationen
Produktion drei Produktionsstandorte, zwei im schweizerischen Glarus, einer im deutschen Dillenburg,