Elm Ferienregion im Zeichen des Wandels

Änderungen standen in Zentrum der Hauptversammlung von Elm Ferienregion. Fridolin Vögeli wurde als Nachfolger von Urs Bäbler zum neuen Präsidenten gewählt, Martin Baumgartner und Anja Lebedicker zu neuen Vorstandsmitgliedern. Ausserdem wird sich zeigen, wie die Zusammenarbeit mit der neuen Tourismusorganisation VISIT Glarnerland aussehen wird.




Vieles ist neu bei der Elm Ferienregion: Im letzten Jahr nahm mit Jasmin Schläpfer eine neue Geschäftsführerin ihre Tätigkeit auf. An der diesjährigen Hauptversammlung im «Adler» Schwanden standen dann Wechsel im Vorstand im Mittelpunkt. Zum Nachfolger von Urs Bäbler und somit neuem Präsidenten wurde Fridolin Vögeli mit Landammann-Mehr gewählt. Mit dem gleichen Resultat übernehmen Martin Baumgartner und Anja Lebedicker die Sitze von Beat Elmer und Pascal Heidner. «Mit Anja Lebedicker haben wir wieder einen direkten Kontakt zur Gemeinde und zum Forst. Das ist in vielen Bereichen von Vorteil», erklärte dazu der scheidende Präsident Urs Bäbler. Zudem blickte er auf eine sehr erfolgreiche Saison 2018/19 zurück. «Der Rekordsommer und ein früher und langanhaltender Winter haben uns schöne Zahlen geliefert.» Die neue Geschäftsführerin Jasmin Schläpfer präsentierte die zahlreichen Marketingaktivitäten des Vereins, wobei zum Beispiel mit Fahrradaktionen in Zürich und Winterthur oder Filmen auf den sozialen Medien versucht wird, hier neue Wege zu gehen. In Zukunft werde dies vermehrt und intensiv mit der neuen Tourismusorganisation VISIT Glarnerland koordiniert werden.