Ennenda-Netstal 1 wiederholt den Vorjahressieg

Beim diesjährigen Gruppenmeisterschaftsfinal der Jungschützen und Jugendlichen über 300 Meter gab es kein Vorbeikommen an Ennenda-Netstal. Sowohl bei den Jungschützen als auch bei den Nachwuchsschützen gehen die Goldmedaillen an die Wettkämpfer aus Glarus Mitte. Diese werden am Schweizerischen Final die Glarner Fahnen vertreten dürfen – mal sicher bei den Jungschützen.



In der Schiessanlage Allmeind in Glarus traten 8 Gruppen bei den Jungschützen (bestehend aus je 4 Schützen) und 3 Gruppen bei den Jugendlichen (bestehend aus je 3 Schützen) zum Wettkampf an. Dieser bestand aus zwei Durchgängen à je 10 Schüsse auf die 10er-Scheibe. Schon beim ersten Wettkampfteil legte die erste Gruppe von Ennenda-Netstal los wie die Feuerwehr. Alle vier Gruppenschützen erzielten 90 Zähler und mehr. Sehr gute 362 Punkte resultierten durch Michael Weber und Cindy Horner (je 91), sowie Florian Fischli und Sean Angel (je 90). Bei garstigem Wetter schienen die Bedingungen zum Schiessen ideal. Nieder-/Oberurnen-Sieger der ersten Gruppenmeisterschaftsrunde (Wettschiessen) – kam auf Zwischenrang zwei (334 Pkt.), Kira Hunold trug 89 Ringe dazu bei. Tom Steinmann schoss 93 Zähler und führte so seine Biltener auf den dritten Zwischenrang. Diese drei Gruppen würden dann auch den Sieg ausmachen. Die restlichen Teams schienen schon zu weit weg. Bringt Ennenda-Netstal 1 den komfortablen Vorsprung ins Ziel? Ja, auf souveräne Art und Weise. Zwar resultierten in der Folgerunde noch 347 (-15 Pkt. zur vorherigen Runde), aber immer noch 9 Zähler mehr gegenüber Bilten. Gesamthaft 709 Ringe für den Glarner Meistertitel. Damit qualifiziert sich das Team für den Schweizer Gruppenmeisterschaftsfinal am 19.09.2020 in Emmen. Die Glarner Unterländer aus Bilten (338 Pkt.) und Nieder-/Oberurnen 1 (327 Pkt.) tauschten noch die Plätze und komplettieren das Podest – Bilten Silber, Nieder-/Oberurnen Bronze. Weiter mit dabei waren zwei Gruppen von Matt-Engi, zwei zusätzliche von Ennenda-Netstal und eine von den Niederurner Standschützen. Auch bei diesen Gruppen gab es einige gute Resultate.
Kann Ennenda-Netstal 1 auch mal an einem Schweizer Final das Potenzial wie hier in Runde eins abrufen, läge mal eine Medaille oder zumindest ein TopTen-Platz drin. Aber gewiss ist die Nervosität an einem Schweizer Final nochmals höher.

Jugendliche

Ennenda-Netstal 1 heisst auch das Siegerteam bei den Jugendlichen bis 14 Jahre. Joel Nef (91+75 Pkt.), Noah Schlatter (83+87) und Eric Vogel (81+57) holten sich mit einem Gesamtskore von 474 Zählern den Glarner Meistertitel der JJ. Aber lediglich fünf Punkte dahinter holte sich Bilten FS den zweiten Podestplatz mit den Schützen Allen Jay, Damian Mettler und der Schützin Corinne Jöhl (469 Pkt.). Die zweite Equipe von Ennenda-Netstal komplettiert das Podest. Sie traten mit Colin Jenny, Saskia Hegg und Mats Jacober an. Ob es für eine Gruppe an den Schweizer Final reicht, wird sich in den nächsten Tagen zeigen.  

Ein Dank gilt den Betreuern und Helfern für die Durchführung und den Jungschützenleitern für die Arbeit mit dem Schützennachwuchs!
Ranglisten sind unter www.glksv.ch einsehbar.

Aus den Ranglisten:

Jungschützen GM Final:

1. Ennenda-Netstal 1, 709 Pkt. (362+347), 2. Bilten FS 1 668 Pkt. (330+338); 3. Nieder-Oberurnen SV 1, 661 Pkt. (334+327), 4. Ennenda-Netstal 3, 638 Pkt. (304+334), 5. Matt-Engi SV 1, 621 Pkt. (301+320), 6. Matt-Engi SV 2, 591 Pkt. (307+284), 7. Ennenda-Netstal 2, 585 Pkt. (289+296), 8. Niederurnen Standschützen 579 Pkt. (292+287).

Nachwuchsschützen GM Final:

1. Ennenda-Netstal 1, 474 Pkt. (255+219), 2. Bilten FS, 469 Pkt. (225+244), 3. Ennenda-Netstal 2, 365 Pkt. (189+176).