Erfolg in der Schule

Lern- und Arbeitstechniken für die Begleitung von Kindern beim Lernen: Zu dieser Materie referierten Dr. med. Heidi und Urs Wolf am Donnerstag, 5. März, in der gutgefüllten Mehrzweckhalle in Mollis.




Der organisierende Elternrat Mollis freute sich sehr, dass das Thema grossen Anklang fand. Nebst der Ausschreibung an den Schulen in Glarus Nord war die Fortbildung auch in der Agenda der Glarner Elternbildung aufgeführt. So fanden sich an diesem Abend Interessierte aus dem ganzen Kanton ein.

Dr. med. Heidi und Urs Wolf sind unter dem Namen «Erfolg in der Schule» in der ganzen Welt unterwegs. Nebst der langjährigen Doziertätigkeit kennen sie auch die Elternsicht, da sie drei eigene Kinder durch die Schulzeit begleitet haben. Ergänzend zu den Referaten sind die beiden auch Autoren von Lehrmitteln über Lern- und Arbeitstechniken. Auf der Homepage www.erfolginderschule.ch finden sich viele weitere Informationen.

Im ersten Teil der Fortbildung kamen besonders die Eltern von Schulanfängern zum Zug. Beispiele von Strategien zur Motivation sind: Das Lernen in ein Spiel einbinden oder ein Ermutigungsbüchlein führen, um nur zwei der Möglichkeiten zu erwähnen. Heidi Wolf thematisierte die vier Schritte zum Mathe-Erfolg und das effektive Lernen des Einmaleins. Nach der Pause gab es Tipps für die Eltern von schulerfahreneren Kindern. Wie repetiere ich richtig und erfolgreich, damit die Englischvokabeln auch wirklich den Weg ins Langzeitgedächtnis finden? Zum Thema «Konzentration fördern und Ablenkung vermeiden» zeigte Urs Wolf anhand eines Filmes wie wichtig das Eliminieren von Störfaktoren ist: Im Zeitalter der modernen Medien ein aktuelles und alltägliches Thema. Bei so viel Publikum waren die Erwartungen an die Dozierenden hoch und vielseitig. Nach zwei Stunden fand sich bestimmt für alle ein Tipp oder die Bestätigung, auf dem richtigen Weg zu sein.