Erfolgreiche 8. ProBon-Weihnachtsaktion

Die Schlussverlosung der Weihnachtaktion von ProBon wurde dieses Jahr in der Metzgerei Kern in Ennenda durchgeführt. Am vergangenen Donnerstag wurden die glücklichen Gewinner aus rund 6500 Karten gezogen.




Nach dem neuen Verlosungsmodus wurden bereits im Vorfeld aus den eingegangenen 6500 Karten die aktuellen Gewinnkarten gezogen, welche an der eigentlichen Schlussverlosung teilnehmen konnten, denn nur wer an der Verlosung anwesend war, hatte die Chance auf einen der ersten drei Hauptpreise. Nebst den zehn ausgelosten Gewinnerinnen und Gewinnern war an diesem Abend auch eine Delegation vom Vorstand der Detaillisten des Kantons Glarus anwesend. Begrüsst wurden die Anwesenden durch den Verantwortlichen der ProBon Aktion, Angelo Ferrari. Anschliessend gab Urs Kern, Geschäftsführer der Metzgerei Kern AG in Ennenda, einen kurzen Einblick in das Unternehmen. Nach diesen interessanten Ausführungen konnte zur eigentlichen und mit grosser Spannung erwarteten Verlosung geschritten werden.

Jahr für Jahr attraktive Preise


In diesem Jahr sind es ein Markenvelo im Wert von 1500 Franken, ein gepackter Wanderrucksack im Wert von 500 Franken, sowie ein ProBon-Einkaufswagen samt Einkauf (150 Franken) im Wert von insgesamt 300 Franken. «Eigentlich berücksichtigen wir bei der Aktion immer kantonale Betriebe», betonte Angelo Ferrari. Zwar stammt der Wagen von der nationalen ProBon-Organisation, wird aber im Kanton, genauer in Engi, produziert. Wie stark sich die Weihnachtsaktion in der 8. Durchführung bei den Kundinnen und Kunden verankert hat, zeigt die grosse Teilnahme an den drei Verlosungen mit über 6500 Karten. «Wir stellen fest, dass teilweise die vollen Karten bis zu unserer Aktion aufgespart werden und erst in diesem Rahmen eingeworfen werden. Denn ProBon verfällt nie», führte Ferrari weiter aus, bevor es dann an die eigentliche Verlosung ging.

Danach amtete der Sohn von Urs Kern als «Glücksfee» und zog aus den sieben Karten – für drei Karten war niemand anwesend – die drei Hauptpreise. Den ersten Preis, ein Fahrrad im Wert von 1500 Franken, gewann die Familie Schwarzenbach aus Oberurnen. Der zweite Preis, ein mit vielen brauchbaren Utensilien gefüllter Wanderrucksack im Wert von 500 Franken, gewann Sandra Meier aus Ennenda. Und schlussendlich ging der 3. Preis, ein ProBon-Einkaufswagen, an Stephan Leuzinger aus Glarus. Der Gewinner des Preises im Gesamtwert von 300 Franken hat die Gelegenheit, zu einem späteren Zeitpunkt diesen Wagen mit Waren im Wert von 150 Franken aus der Metzgerei Kern zu füllen. Die restlichen Gewinner erhalten je drei volle ProBon-Karten.

Die Gewinnerinnen der drei ProBon-Karten


Silvia Hösli-Jmlig, Ennenda; Marianne Schiesser, Linthal; Maria Fischli, Näfels; Luzia Moser-Mettler, Haslen; Anita Heer, Netstal; Silvia Lütschg, Mollis, und Erika Stüssi-Schnyder, Bilten