Erfolgreiche Harmoniemusik Näfels am «Eidgenössischen» in Montreux

Nach langer und intensiver Probenarbeit reiste die Harmoniemusik Näfels am vergangenen Wochenende erwartungsvoll ans 34. Eidgenössische Musikfest (EMF) nach Montreux. Mit über 550 teilnehmenden Musikvereinen und mehr als 26 000 Musikantinnen und Musikanten gilt das EMF als das grösste Blasmusikfestival der Welt.



Unter der versierten Leitung von Reto Bösch trat die Harmoniemusik Näfels in der 2. Stärkeklasse Harmonie an. Mit dem Aufgabenstück «The Glenmasan Manuscript» von Marc Jeanbourquin, das die Geschichte eines historischen schottischen Manuskripts erzählt, erspielte sich das Korps sehr gute 85,33 Punkte.

Das Selbstwahlstück «The Cliffs of Moher» von Mario Bürki beschreibt die bekanntesten Steilklippen Irlands. Die Jury bewertete die Aufführung dieses Werkes gar mit 86,67 Punkten. Die erreichten 172 Punkte bedeuteten den 9. Rang von 25 Vereinen in dieser Kategorie.

Am frühen Sonntagmorgen stand dann die Parademusik auf dem Programm. Das unfreundliche und eher kühle Wetter lockte leider nur sehr wenig Zuschauer an den Strassenrand. Mit dem «Marsch des Zürcher Inf.-Regiments 27» zeigte die Harmoniemusik Näfels eine gelungene Marschmusik-Präsentation und wurde dafür mit 82 Punkten belohnt, den 13. Rang von 32 Vereinen.

Nachdem die Musikantinnen und Musikanten an der gemütlichen Festmeile am See auf das gute Resultat angestossen hatten, ging es dann mit vielen positiven Eindrücken heimwärts.

In Näfels angekommen bereiteten die Dorfvereine von Näfels und Oberurnen der Harmoniemusik Näfels und der Musikgesellschaft Oberurnen einen würdigen und begeisternden Empfang. Umrahmt wurde die rundum gelungene Feier vom äusserst geschätzten Auftritt der Harmoniemusik Niederurnen-Ziegelbrücke. Die gute Stimmung in der Halle zeigte, dass beide Musikvereine auf ein tolles und unvergessliches Wochenende zurückblicken dürfen.