Erfolgreiche Jugi Matt

Sämtliche Knaben der Jugi Matt, die am GLTV-Jugendturnfest vom 29. Mai 2016 in Glarus teilnahmen, gewannen Gold!



Bei der Oberstufe startenden die Knaben Damian Albrecht, Silvan Marti, Tobias Elmer, Linus Tschudi und Marco Marti. Bei ihrer ersten Disziplin, dem Weitsprung, erreichten sie die gute Note von 9,02. Danach ging es zur Pendelstafette 80 m, die sie in einem horrenden Tempo absolvierten und dafür die Note von 9,47 bekamen. Der danach folgende Unihockeyparcours, mit der Note 8,93 war ihr Streichresultat. Zuletzt folgte die Paradedisziplin der Jugi Matt, der Rugbylauf. Vier Punkte fehlen den Jungs zu der Bestnote 10,00, doch auf ihre Note von 9,97 dürfen sie sicherlich stolz sein. So gewannen sie in der Gruppe Knaben Oberstufe mit einer Gesamtsumme von 28,46. Die Jungs und ich danken Thomas Tschudi für die Trainigsstunde, die er am Samstagnachmittag organisiert hat und auch für die Begleitung ans Turnfest.

Die Knaben Unterstufe mit Niklas Elmer, Remo Schuler, Heinrich Marti, Niels Marti, Pirmin Tschudi, Levin Marty, Sales Tschudi und Robin Marty eiferten den Grossen nach und durften sich auch die Goldmedaillie umhängen lassen. Sie starteten am Morgen mit der Disziplin Pendelstafette 60 m, die dank gelungener Übergabe eine Note von 8,74 brachte. Die dritte Disziplin, der Ballwurf, mit der Note 8,58 wurde zu ihrem Streichresultat. Beim Biathlon waren sie beim Üben in Matt treffsicherer, doch erkämpften sie sich bei dieser Disziplin die Note 8,84. Auch bei den jüngeren Knaben war der Rugbylauf ihre beste Disziplin. Dank dem, dass wir im Vorfeld jegliche Gruppenkombinationen ausprobiert haben und wir dann nach langem Tüfteln mit der nahezu perfekten Einteilung an den Start gingen. Mit flüssigem und präzisem Zusammenspiel erkämpften sie sich hier die Note 9,88.

MR Matt 2 belegte hauchdünn vor MR Matt 2 den 3. Platz

Die Mädchen Unterstufe musste ich leider in zwei Gruppen einteilen. Ich finde es jeweils schade, dass sie nicht alle im gleichen Team kämpfen können. Nach langem hin und her ergab sich die Zusammensetzung MR Matt 1 mit Julia Tschudi, Marion Elmer, Ayana Leuenberger, Anika Elmer und Sarina Marti. MR Matt 2 setzte sich mit Emma Baumgartner, Leonie Brandt, Nina Schneider, Afra Bortoluzzi, Ronja Elmer und Lotte Baumgartner zusammen. Die grosse Überraschung dann am Rangverlesen. Matt 2 belegte mit 0,03 Punkten Vorsprung den 3. Platz vor Matt 1, von 39 gestarteten Gruppen. Den Notenvergleich der beiden Mannschaften sah folgendermassen aus: Ballwurf 8,95:8,58; Pendelstafette 60 m 8,56:8,06; Biathlon 8,85:8,93 und auch bei beiden Mädchen war der Rugbylauf die Paradedisziplin, dieser ging dann zugunsten von Matt 1 9,67:9,93. Diese Noten führten zum Endresultat 27,47:27,44. Da alle Gruppen, die sich im ersten Drittel der Bewertung befanden eine Auszeichnung bekamen, durften sich auch bei den Mädchen alle eine Medaille umhängen lassen. Für die liebevolle Betreuung meiner Mädchen am Anlass danke ich Sara Elmer und Jutta Baumgartner ganz herzlich.

Mein besonderer Dank gilt all meinen Jugikindern, die mit viel Fleiss und Einsatz an den Trainingsstunden teilnahmen. Ich gratuliere ihnen von ganzem Herzen für ihre Leistungen, die sie als Team erbracht haben. Ich bin extrem stolz auf euch!