Erfolgreiche Schweizer Meisterschaft für die Sportschützen Glarnerland

Drei Diplome und eine Silbermedaille lautet die gute Bilanz für die Sportschützen Glarnerland an der diesjährigen Kleinkaliber-Schweizer-Meisterschaft.




Eine der wohl erfolgreichsten nationalen Meisterschaft ging am Sonntag in Thun für André Eberhard und die Nachwuchsschützen Renate Peters, Michael Stapfer, Marc und Patrick Hunold sowie Julian Bellwald zu Ende. Damit nahm eine stattliche Anzahl an Glarner Schützen am grössten Outdoor Event des Jahres teil.

Eberhard eröffnete den Diplomsegen


Am Freitag bestritt André Eberhard die Elimination beim Dreistellungsmatch (3 x 40 Schuss) der Elite. Mit 1140 Punkten (374 kniend / 394 liegend / 372 stehend) klassierte er sich im 6. Schlussrang und sicherte sich somit das Ticket für den Hauptwettkampf vom Samstag der 39 besten Schützen. Eberhard wusste, dass eine Steigerung nötig sein wird, um ganz vorne mitmischen zu können. Diese Steigerung kam auch. Mit 1159 Ringen (384/396/379) sicherte er sich mit dem 8. Rang das letzte Finalticket und zugleich einen Diplomrang. Im Final konnte der Glarner jedoch nicht reüssieren und bestätigte lediglich den 8. Rang.

Weitere Finalränge und Silber


Dem Erfolg von Eberhard schloss sich Patrick Hunold an und gewann beim Liegendmatch sensationell die Silbermedaille. Julian Bellwald fand sich noch nicht ganz zurecht und belegte Rang 38. Am Sonntag legten Patrick Hunold und Julian Bellwald beim Dreistellungsmatch einen Zahn zu. Während der Molliser Patrick Hunold mit 1163 Punkten (388/393/382) als Qualifikationssieger hervor ging, schaffte auch Julian Bellwald (8.) mit 1129 Zählern (382/389/358) einen Finalrang. Im Final reichte es für die beiden Glarner nicht ganz nach vorne (Hunold 6. Rang und Bellwald 8. Rang). Den beiden Cracks konnten die Junioren Marc Hunold (1115) mit dem 19. Rang und Michael Stapfer (1074) mit dem 35. Platz nicht mithalten. Die Juniorin Renate Peters verpasste den Final beim 3 x 20 Schuss Dreistellungsmatch der Juniorinnen hauchdünn. Der Altendorferin fehlten lediglich 6 Punkte. Sie belegte den guten 15. Schlussrang.

Resultate:

Dreistellungsmatch Elite:
Elimination 1. Ablösung:

1. Marcel Bürge SG, 1176. 2. Jan Lochbihler SO, 1175. 3. Simon Beyeler BE, 1173. Total: 26 Teilnehmer.

Elimination 2. Ablösung:

1. Pascal Lorétan FR, 1164. 2. Claude-Alain Delley FR, 1161. 3. Marco Poffet FR, 1149. Ferner: 6. André Eberhard GL, 1140. Total: 29 Teilnehmer.

Hauptwettkampf:

1. Jan Lochbihler SO, 451,9 (1172). 2. Pascal Lorétan FR, 449,7 (1163). 3. Claude-Alain Delley FR, 438,1 (1171). Ferner: 8. André Eberhard GL, 385,1 (1159). Total: 39 Teilnehmer.

Dreistellungsmatch Junioren:

1. Roberto May NW, 455,2 (1146). 2. Christoph Dürr SG, 447,2 (1160). 3. Manuel Lüscher NW, 438,7 (1159). Ferner: 6. Patrick Hunold GL, 404,7 (1163). 8. Julian Bellwald GL, 379,7 (1129). Total: 39 Teilnehmer.

Dreistellungsmatch Juniorinnen:

1. Marina Bösiger SO, 451,9 (576). 2. Michelle Heynen BE, 447,3 (574). 3. Nina Christen NW, 434,0 (577). Ferner: 15. Renate Peters SZ, 561. Total: 36 Teilnehmer.

Liegendmatch Junioren:

1. Christoph Dürr SG, 2063 (614,0). 2. Patrick Hunold GL, 205,7 (613,0). 3. Manuel Lüscher NW, 184,0 (616,0). Ferner: 38. Julian Bellwald GL, 591,4. Total: 40 Teilnehmer.